SWR2 Forum "Alles nur geklaut" –

Gehen dem Pop die Melodien aus?

Es diskutieren:
Jens Balzer, Musikjournalist, Kolumnist und Autor
Prof. Dr. Hartmut Fladt, Musikwissenschaftler, Universität der Künste in Berlin
Jovanka von Wilsdorf, Artist Coach, Songwriter und Autorin
Gesprächsleitung: Bernd Lechler

Dauer

Die Beach Boys haben es getan, Johnny Cash und auch Michael Jackson: Kreativer Diebstahl gehört von Beginn an zur Geschichte der Popmusik mit dazu. Doch in den letzten Jahren häufen sich die Urheberrechtsklagen und es werden Millionensummen an Entschädigung gezahlt, wenn sich herausstellt, dass ein Welthit mehr oder weniger abgekupfert ist. Setzt sich das Prinzip "Kopieren statt Komponieren" unter Künstlern immer öfter durch? Oder sind nach 60 Jahren Pop einfach alle Ohrwürmer geschrieben, alle Melodien verbraucht? Lässt sich die Kopie noch vom Original unterscheiden, in einer Zeit, in der in der Popmusik oft Gleichförmigkeit herrscht? Und was hat die gefühlte Welle der Plagiate mit dem Musikbusiness selbst zu tun und mit den Bedingungen, unter denen Hits heute entstehen?

STAND