Rock Neues Album von „The Who“: Pete und Roger weiter hörenswert

AUTOR/IN
Dauer

Unverkennbar „The Who“ und unverändert hörenswert ist das neue Album der „The Who“-Gründer Pete Townshend und Roger Daltrey. Die Gitarren klingen immer noch so schneidend wie in den 1970er Jahren. Daltreys Stimme hat nichts von ihrer Kraft verloren.

Auf Weltklasse-Riffs oder eine Generationen-Hymne wie „My generation“ wartet man allerdings vergebens. Stattdessen sind die elf Songs des neuen Albums, das schlicht „The Who“ heißt, in den Tempi zurückgenommen und leiser. Es gibt augenzwinkernde Selbstzitate und die Reife, die man von über 70-jährigen erwarten kann. „The Who“ hat noch einmal ein neues Kapitel der eigenen Bandgeschichte aufgeschlagen. Es könnte das letzte sein.

AUTOR/IN
STAND