STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,8 MB | MP3)

Sie galt als eine der bedeutendsten Autorinnen im deutschsprachigen Raum. 1956 veröffentlichte die Wienerin ihr erstes Buch. Seitdem folgten Lyrik und Prosa, Hörspiele und Kinderbücher. Für ihr umfangreiches Werk, das als einzigartig in der deutschen Nachkriegslyrik gilt, wurde Friederike Mayröcker mit zahlreichen Preisen geehrt. Auch mit dem Peter-Huchel-Preis 2010, den das Land Baden-Württemberg und der Südwestrundfunk gemeinsam für herausragende deutschsprachige Lyrik vergeben. Damals hat Werner Witt Friederike Mayröcker Zuhause in Wien besucht.

Nachruf „Ich hasse den Tod“: Lyrikerin Friederike Mayröcker im Alter von 96 Jahren gestorben

Am 4. Juni ist die österreichische Lyrikerin und Schriftstellerin Friederike Mayröcker im Alter von 96 Jahren ist in Wien gestorben. Sie galt als eine der bedeutendsten Autorinnen im deutschsprachigen Raum.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Den Menschen im Gedicht erfassen: Zum Tod von Friederike Mayröcker

Mit ihrem Prosaband „da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete“ war Friederike Mayröcker nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse. Eine anrührende Erinnerung an die österreichische Lyrikerin und Schriftstellerin sei dieser Band, so SWR2 Literaturredakteur Frank Hertweck. Im Alter von 96 Jahren ist Friederike Mayröcker in Wien verstorben. Sie galt als eine der bedeutendsten Autorinnen im deutschsprachigen Raum.
Von Verfall und Demenz erzähle der letzte Band von Friederike Mayröcker. Die Poesie der Dichterin sei einzigartig – beinahe so, als ob sie sich vom Bewusstsein entkoppelt habe. Früh sei Mayröcker in Erscheinung getreten. Prägend für sie sei ihre intensive Liebesbeziehung zu Ernst Jandl gewesen, durch den sie, ähnlich wie durch den Dichter Gerhard Rühm, mit der experimentellen Lyrik in Österreich früh in Verbindung gestanden habe. Im Sprung vom lyrischen Experiment zur Existenz sei es ihr früh darum gegangen, in ihrer Lyrik den Menschen ganz zu erfassen.
Enormen Einfluss habe Mayröcker auf die Gegenwartslyrik ausgeübt. Zu ihren zahlreichen Bewunderern gehörten ihr Herausgeber Marcel Beyer, die Dichter Thomas Kling und Durs Grünbein. Wer von Friederike Mayröcker den „Segen“ bekommen habe, habe in der Lyrik etwas werden können.
Friederike Mayröcker wurde am 20. Dezember 1924 in Wien geboren. 1956 veröffentlichte sie ihr erstes Buch. Seitdem folgten Lyrik und Prosa, Hörspiele und Kinderbücher. Für ihr umfangreiches Werk, das als einzigartig in der deutschen Nachkriegslyrik gilt, wurde die Autorin mit zahlreichen Preisen geehrt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

lesenswert Feature Meinen Schatten wirft ein Fliederbaum - Die Dichterin Friederike Mayröcker

Die Schrifstellerin Friedrike Mayröcker ist am 4. Juni im Alter von 96 Jahren in Wien gestoren.
SWR2 sendet ein Literaturfeature von Norbert Hummelt, das der bedeutenden österreichischen Lyrikerin und Prosaautorin gewidmet ist. Die vielfach ausgezeichnete Autorin hat auf eine ganz eigene Art Existentielles und Experimentelles in ihrer Kunst vereinigt, mit ihren eigenen Worten: „Pathos und Schwalbe“.  mehr...

STAND
AUTOR/IN