SWR2 lesenswert vor Ort

Weibliche Stimmen der Weltliteratur - Elke Schmitter über "100 Autorinnen in Portraits"

STAND
MODERATOR/IN
Anja Brockert
Anja Brockert (Foto: SWR, SWR -)

„Die meisten Literaturkanons arbeiten mit 60 bis 90 Prozent männlichen Autoren, ohne das erklärungsbedürftig zu finden“, sagt Literaturkritikerin Elke Schmitter. Sie hat jetzt zusammen mit vier Kolleginnen einen weiblichen Kanon zusammengestellt. Der Band „100 Autorinnen in Portraits. Von Atwood bis Sappho, von Adiche bis Zeh“ versammelt informative, schwungvoll geschriebene Portraits bekannter Schriftstellerinnen aus aller Welt und zweieinhalb Jahrtausenden.

Audio herunterladen (64,1 MB | MP3)

„Wir wollen jede einzelne Autorinnenpersönlichkeit zeigen, eingebunden in ihre Zeit und Geschichte, und zugleich so viel über ihre Literatur erzählen, dass man ein Gefühl dafür entwickelt, wen man weiterlesen will“, erklärt Elke Schmitter.

Im Gespräch mit SWR2 Literaturredakteurin Anja Brockert geht es u.a. um die oppositionelle russische Autorin Ljudmila Ulitzkaja, die französisch-marokkanische Schriftstellerin Leila Slimani und ihre „Politik der Weiblichkeit“ sowie um die Romantikerin Bettine von Arnim.

Viele Portraits in diesem Band spiegeln die Widerstände und Vorurteile, denen schreibende Frauen ausgesetzt waren. Sie erzählen von abgetrotzten Schreibstunden und Leben im männlichen Schatten, aber auch von Selbstbewusstsein, politischem Engagement und Erfolg weiblicher Stimmen der Weltliteratur.

Aufzeichnung vom 20. Juni 2022 im Literaturhaus Stuttgart