STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,8 MB | MP3)

Die Deutschen und ihr Wald verbindet eine große Liebe. Insbesondere durch die Romantiker ist uns der Wald zum Symbol für Zuflucht, Geborgenheit und „heile Welt" geworden. Auch wenn die deutschen Wälder durch Umwelteinflüsse und Abholzung diesen Ansprüchen schon lange nicht mehr gerecht werden, ist und bleibt der Wald der romantisch verklärte Lieblingshort der Nation. Der Lyriker Erich Fried hat dieses Thema unter die Lupe genommen und bereits im Jahr 1969 eine poetische Bestandsaufnahme geliefert, in der von der traditionellen Waldes-Romantik nicht mehr viel übrigbleibt.

STAND
AUTOR/IN