Gespräch

Martin Walser übergibt sein persönliches Archiv dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach

STAND
INTERVIEW
Martin Gramlich

Der Schriftsteller Martin Walser hat am 3.Juli sein persönliches Archiv und seine Bibliothek dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach (DLM) übergeben. Damit haben erstmals Literaturforscher Zugriff auf private Aufzeichnungen Walsers.

Audio herunterladen (6,8 MB | MP3)

Dazu sagte die Leiterin des DLM, Sandra Richter: „Walser war kein systematischer Archivar seiner selbst. Da sind mal Notizen in dieses Regal geflogen und andere in jenes und dann lag was auf dem Boden oder im Keller. Er hat sich nicht systematisch selbst beforscht oder durchforstet und hat anscheinend auch nicht systematisch Dinge getilgt und nicht ins Archiv gegeben.“

Das Literaturarchiv in Marbach ist der unterirdische Himmel

Walser ist eine der prägenden literarischen Stimmen der deutschen Nachkriegsliteratur. Im März ist er 95 Jahre alt geworden. Martin Walser hat das Literaturarchiv in Marbach einmal als unterirdischen Himmel bezeichnet. Jetzt ist er beziehungsweise sein Werk also dort angekommen.

Im Archiv enthalten sind Bücher und rund 75.000 handschriftlich geschriebene Seiten aus Tagebüchern, Korrespondenzen und sonstigen Notizen, aber auch eine große Bibliothek aus über 7000 Bänden, mit denen Walser intensiv gearbeitet hat: Vor allem mit den Kafka-Ausgaben, aus der Zeit als Walser über Kafka promovierte.

„Er hat sich sehr intensiv mit dem Autor befasst, und diese Ausgaben sind übersät von Anmerkungen und natürlich unfassbar reizvoll für Literaturwissenschaftler und für die Öffentlichkeit. Was hat er von Kafka gelernt? Was übernommen? Ein ganz spannender Riesenkomplex in diesem sehr, sehr großen Nachlass“, sagt Richter in SWR2. „Es sind darin Korrespondenzen mit allen interessanten Autoren mit den wichtigen Publizisten und auch Politikern der Bundesrepublik, mit Heinrich Böll unter anderem und mit Uwe Johnson und so weiter und so weiter.“

Um dieses Vermächtnis zu erforschen zu können, will das Archiv in Marbach ein Handbuch zu Martin Walsers Nachlass erstellen.

Literatur „Ich bin entlastet“ - Feierliche Übergabe von Martin Walsers Archiv in Marbach

„Ich bin entlastet“, sagte der Schriftsteller Martin Walser am 3. Juli bei der feierlichen Übergabe seines privaten Archivs im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Viele seiner handgeschriebenen Manuskripte lagern bereits dort. In den nächsten Jahren folgen Fotografien, Briefwechsel mit bedeutenden Autoren, seine umfangreiche Bibliothek und Tagebücher, die er seit 1958 schreibt. Für das Literaturarchiv ist Walsers Vorlass eine außergewöhnliche Quelle der Literatur- und Zeitgeschichte.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Zum 95. Geburtstag von Martin Walser „In dem Augenblick, in dem ich schreibe, bin ich unsterblich“

Am 24. März 2022 wird Martin Walser 95 Jahre alt. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinandergesetzt und immer an sie geglaubt hat – sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal.  mehr...

Forum Walser und kein Ende – Der Schriftsteller vom Bodensee

Silke Arning diskutiert mit
Oswald Burger, langjähriger Leiter des Literarischen Forums Oberschwaben
Frank Hertweck, SWR Literaturchef
Prof. Dr. Sandra Richter, Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach  mehr...

SWR2 Forum SWR2

SWR2 lesenswert Kritik Martin Walser, Cornelia Schleime: Das Traumbuch. Postkarten aus dem Schlaf

Martin Walser hat Geburtstag! Und den feiert sein Verlag mit einem "Traumbuch". Viele Jahrzehnte lang hielt Walser in seinen Tagebüchern Träume fest, von denen pünktlich zum 95. Geburtstag eine Auswahl als "Traumbuch" erscheint. Darin gibt Walser sich als Gegner der Psychoanalyse zu erkennen, weil Träume für ihn nichts sind, was erst gedeutet werden müsste, um Aufschluss über eine Person zu gewinnen. Träume sind, was sie sind. Kleine Erzählungen im besten Fall.

Rowohlt Verlag, 144 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-49800-319-7  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Auf die Sprache vertrauen: Martin Walser - Sprachlaub oder: Wahr ist, was schön ist

Martin Walsers „Sprachlaub“, das sind zumeist kurze Stücke, mal nur ein Satz, mal wenige Strophen, manche gereimt, oft mit traumhaften Zügen. Walsers Tochter Alissa hat Aquarelle dazu gemalt.
Ein dichtes, berührendes, schönes Buch, das beweist, dass der Autor - und der Leser? - immer noch auf eines vertrauen kann: die Sprache.
Rezension von Frank Hertweck.
Rowohlt Verlag, 144 Seiten, 28 Euro
ISBN: 978-3-498-00239-8  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Drei Dokumentarfilme über Martin Walser

Zum 95. Geburtstag von Martin Walser Martin Walser - Eine Deutschlandreise

Am 24. März 2022 wird Martin Walser 95 Jahre alt. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinander gesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal.
Der SWR ehrt den Schriftsteller mit drei Filmen mit und über ihn, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: Der vorliegende Film stammt aus dem Jahr 2002.  mehr...

Zum 95. Geburtstag von Martin Walser Martin Walser - Ein Leben für Alle und Keinen

Der Schriftsteller Martin Walser wurde am 24. März 1927 geboren. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinandergesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal.
Der SWR ehrt den Schriftsteller zu seinem 95. Geburtstag mit drei Filmen, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: Der vorliegende Film entstand 2012 anlässlich seines 85. Geburtstages.  mehr...

zum 95. Geburtstag von Martin Walser Mein Diesseits - Unterwegs mit Martin Walser

Der Schriftsteller Martin Walser wurde am 24. März 1927 geboren. Er ist neben wenigen anderen einer der prägenden Schriftsteller der bundesrepublikanischen Epoche, aber er war nie nur das, nie ein reiner BRD-Schriftsteller, wie so viele seiner Generation, sondern einer, der sich sehr früh in Romanen mit der deutschen Einheit auseinandergesetzt und immer an sie geglaubt hat -| sozusagen sein Alleinstellungsmerkmal.
Der SWR ehrt den Schriftsteller zu seinem 95. Geburtstag mit drei Filmen, die eine Art Trilogie bilden und zu jeweiligen (halb-)runden Geburtstagen Martin Walsers produziert wurden: 2017 fahren Denis Scheck und Martin Walser zu dessen 90. Geburtstag durch die heimatliche Landschaft am Bodensee. Eine Lebensreise und ein umfassender Rückblick auf Werk und Biografie des Schrifstellers.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Martin Gramlich