STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

„Through the Dunes“ heißt das Comic, mit dem es die Design-Studentin Lucie Langston aus Mainz bis in die New York Times geschafft hat. „Als die Mail der Times kam und sie mit warmen Worten geschrieben haben, dass sie mein Comic toll finden, habe ich erstmal vor Glück geweint“, erzählt Langston im Gespräch mit SWR2.

Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston (Foto: Lucie Langston)
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Aussschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Titelbild des Comics „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen

Langston war gerade Erasmus-Studentin in Wales, als die Pandemie ausbrach und sie zurück nach Deutschland musste. Die schreckliche Stimmung habe sie durch lange Spaziergänge im Naturschutzgebiet Mainzer Sand teils überwinden können. Hier in den Dünen am Rhein wurde sie zu dem Comic inspiriert.

„Im Kontrast zum Drinnensein und dem Sich-unwohl-fühlen — das Weite und Sandige dort hat mich wahnsinnig angesprochen und beruhigt.“

Lucie Langston, Illustratorin

Die Abgründe des Menschlichen interessierten sie, erzählt Langston, sie wolle mit ihren Comics zeigen, dass es neben der „Normalität“ auch noch viele andere Gefühlslagen gebe, die oft verdrängt würden.

Gespräch Max-und-Moritz-Preis des Erlanger Comic-Salons: Erfolgreiche Autorinnen

Kein Erlanger Comic-Salon? Ein Drama für die Szene! „Was nicht zu ersetzen ist, sind die Begegnungen“, sagt Comic-Experte Lars von Törne über die Verlagerung der Veranstaltung in den digitalen Bereich. Der Comic-Redakteur des Berliner Tagesspiegels ist selbst ehemaliges Jury-Mitglied beim Erlanger Max- und Moritz-Preis, der die Messe traditionell eröffnet.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

SWR2 lesenswert Kritik Uli Oesterle: Vatermilch. Die Irrfahrten des Rufus Himmelstoss

Auch abwesende Väter können anwesend sein. In den Köpfen ihrer vernachlässigten Kinder. Der Zeichner Uli Oesterle war so ein Kind. In seinem Comic "Vatermilch" entwirft er die fiktive Biographie seines Vaters, den er kaum kannte.

Carlsen Verlag
ISBN 978-3-551-71158-8
128 Seiten
20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gespräch „Wundern in 30 Episoden“ — Feministischer Comic „Busengewunder“ als Sammelband

„Zeichnungen sind empathisch“ sagt Lisa Frühbeis, Autorin der Comic-Reihe „Busengewunder“ bei SWR2. Darum zeichnet sie die Alltagsprobleme von Frauen, anstatt sie zu erzählen, zuerst in einer Kolumne im Tagesspiegel, jetzt in einem Sammelband. Die feministische Botschaft der gesammelten Episoden sagt sie, ist es, wenn man „der Gesellschaft gegenüber besser kontern kann, am besten mit Humor“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Literatur „Unfollow“– Graphic Novel von Lukas Jüliger über mysteriösen Öko-Aktivisten

In seiner Graphic Novel “Unfollow” erzählt Lukas Jüliger von dem mysteriösen Social-Media-Star und Öko-Aktivisten „Earthboi“, eine Art Kaspar Hauser des Digitalzeitalters, der seine besonderen Einsichten in die Natur in YouTube-Videos teilt, um eine öko-revolutionäre Wende voranzubringen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW