STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

„Through the Dunes“ heißt das Comic, mit dem es die Design-Studentin Lucie Langston aus Mainz bis in die New York Times geschafft hat. „Als die Mail der Times kam und sie mit warmen Worten geschrieben haben, dass sie mein Comic toll finden, habe ich erstmal vor Glück geweint“, erzählt Langston im Gespräch mit SWR2.

Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston (Foto: Lucie Langston)
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Aussschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt aus „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen
Titelbild des Comics „Through the Dunes“ von Lucie Langston Lucie Langston Bild in Detailansicht öffnen

Langston war gerade Erasmus-Studentin in Wales, als die Pandemie ausbrach und sie zurück nach Deutschland musste. Die schreckliche Stimmung habe sie durch lange Spaziergänge im Naturschutzgebiet Mainzer Sand teils überwinden können. Hier in den Dünen am Rhein wurde sie zu dem Comic inspiriert.

„Im Kontrast zum Drinnensein und dem Sich-unwohl-fühlen — das Weite und Sandige dort hat mich wahnsinnig angesprochen und beruhigt.“

Die Abgründe des Menschlichen interessierten sie, erzählt Langston, sie wolle mit ihren Comics zeigen, dass es neben der „Normalität“ auch noch viele andere Gefühlslagen gebe, die oft verdrängt würden.

STAND
INTERVIEW