STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

Redaktion und Moderation Anja Höfer

Mit neuen Büchern von Marcel Beyer, Lisa Eckhart, Sally Rooney, Annie Ernaux, David Grossman.

Audio herunterladen (48,9 MB | MP3)

Seltsame Untote, Geister und Ungeheuer bevölkern die neuen Gedichte von Marcel Beyer: "Dämonenräumdienst" heißt sein neuer Band, in dem er - durchaus heiter - seelische und sprachliche Abgründe erkundet: unser SWR2 Buch der Woche.

Von den Geistern ihrer Kindheit berichtet die Französin Annie Ernaux in ihrem Buch "Scham" - und die Dämonen der Vergangenheit suchen auch die Protagonistinnen in David Grossmans neuem Roman "Was Nina wusste" heim.

Außerdem stellen wir das Debüt der umstrittenen österreichischen Kabarettistin Lisa Eckhart vor: "Omama", eine etwas andere Nachkriegsgeschichte. Sally Rooney erzählt ihrem Bookerprize-nominierten Roman "Normale Menschen" eine tief berührende Love-Story zwischen zwei Ungleichen.

Und wir heben ein Glas Hochprozentiges auf den "dirty old man" Charles Bukowski, der vor 100 Jahren in Andernach am Rhein geboren wurde.

Marcel Beyer: Dämonenräumdienst
Gedichte
SuhrkampVerlag
ISBN 978-3-518-42945-7
173 Seiten
23 Euro
(Rezension von Carsten Otte)

Lisa Eckhart: Omama
ZsolnayVerlag
ISBN 978-3-552-07201-5
384 Seiten
24 Euro
(Rezension von Helen Roth)

Der etwas andere Andernacher: Charles Bukowski zum 100. Geburtstag
(Gespräch mit Alexander Wasner)

Sally Rooney: Normale Menschen
Aus dem Englischen von Zoë Beck
Luchterhand Verlag
ISBN 978-3-630-87542-2
320 Seiten
20 Euro
(Rezension von Theresa Hübner)

Annie Ernaux: Die Scham
Aus dem Französischen von Sonja Finck
Bibliothek Suhrkamp
ISBN 978-3-518-22517-2
110 Seiten
18 Euro
(Rezension von Kathrin Hondl) 

David Grossman: Was Nina wusste
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26752-7
352 Seiten
25 Euro
(Rezension von Wolfgang Schneider)

Buchkritik Annie Ernaux - Der Platz

"Der Platz" von Annie Ernaux hat einen neuen Ton in die französische Literatur gebracht. Als "Autofiktion" wurde dieses Schreiben bezeichnet. 1983 erstmals erschienen, kann man das meisterhafte Buch über den Vater der Autorin nun endlich auf Deutsch entdecken.



Rezension von Ulrich Rüdenauer





von Sonja Finck ins Deutsche übersetzt

Bibliothek Suhrkamp

ISBN 978-3-518-22509-7

96 Seiten

18 Euro  mehr...

SWR2 Lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Sally Rooney - Gespräche mit Freunden

Menage à quatre in Dublin: Ein Paar lässt sich mit zwei Studentinnen ein, was allerlei erotische und intellektuelle Dynamiken in Gang setzt. Ein Roman über akademisch gebildete Millenials, der den Nerv der Zeit trifft und schon jetzt ein Bestseller ist. Zu Recht.
Rezension von Claudia Fuchs.

Aus dem Englischen von Zoë Beck
Luchterhand Verlag
ISBN 978-3-630-87541-5
20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Platz 01 (-) 49 Punkte DAVID GROSSMAN: Kommt ein Pferd in die Bar

"Ja, es ist auch ein komisches Buch, es handelt von einem Stand-up-Comedian, es sind tatsächlich Dutzende Witze darin. Wissen Sie, bis dahin war ich nicht gerade ein Witzeerzähler, ich ...  mehr...

Literatur Ein „intelligenter und belesener“ Provokateur: Zum 100. Geburtstag von Charles Bukowski

Vor 100 Jahren wurde Charles Bukowski geboren, in Andernach, wo auch der Sitz der Charles Bukowski-Gesellschaft ist. „Sex und Saufen“ bildeten in Bukowskis Gedichten nur die Oberfläche, unter der sich „ein ganz tiefer Existenzialismus“ verberge, so Roni, der Vorsitzende der Charles Bukowski-Gesellschaft.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Forum Schmutzig, ehrlich, erfolgreich - Wie aktuell ist Charles Bukowski?

Es diskutieren:
Gertie Honeck, Schauspielerin mit Bukowski-Programm
Benno Käsmayr, Maro-Verlag Augsburg
Roni, Vorsitzender der Charles Bukowski-Gesellschaft
Moderation: Alexander Wasner  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN