STAND
AUTOR/IN

Mit „Hawaii“ hat Cihan Acar ein viel beachtetes Romandebüt geschaffen. Eine Spurensuche im Heilbronner Problemviertel Hawaii – zwischen Fußballplatz, Szeneclub und Wettlokal.

Woher genau der ehemalige Problembezirk im Industriegebiet von Heilbronn seinen Namen hat, weiß niemand so genau. Auch nicht Cihan Acar. Trotzdem hat er seinen Debütroman nach dem Stadtteil mit der unrühmlichen Vergangenheit benannt.

In „Hawaii“ geht es wenig paradiesisch zu. Die Hauptfigur, der 21-jährige Deutschtürke Kemal, kehrt, nachdem seine Karriere als Fußballprofi in die Brüche gegangen ist, in seine alte Heimat zurück, wo er sich neu orientieren muss. Was folgt ist ein literarischer Roadtrip durch Heilbronn mit dubiosen Charakteren und zahlreichen Anspielungen auf das, was zurzeit in vielen deutschen Städten falsch läuft.

Zu Recht bekommt der Erstling von Cihan Acar deshalb reichlich Beachtung. Auch von Kunscht!. Deshalb haben wir uns von ihm die Schauplätze seines Heilbronn-Romans zeigen lassen.

STAND
AUTOR/IN