#Kulturfrauen

Ingrid Noll: Die Weinheimer Schriftstellerin macht Unterhaltung mit Anspruch

STAND
AUTOR/IN

Wenn das Leben nicht so verläuft wie geplant, dann kann frau schon auf dumme Gedanken kommen. Die Krimi-Autorin Ingrid Noll aus Weinheim spürt in ihren Bestsellern den unscheinbaren Charakteren nach, die sich ganz plötzlich als Mörderinnen erweisen.

Liebe zum Detail in den Geschichten

Ingrid Noll schaut sehr genau hin, ohne zu werten oder die mörderischen Befreiungsschläge ihrer Heldinnen als schräge Emanzipationsgeschichte verkaufen zu wollen. Dabei erzählt sie mit einer Selbstverständlichkeit vom Vergiften und Erstechen, als hätte sie in ihrem ganzen Leben nichts anders als Polizeiakten gewälzt oder Gerichtsmediziner*innen über die Schulter geguckt.

Frühe Leidenschaft fürs Schreiben

Doch so ist es nicht: Geboren wurde Ingrid Noll in Shanghai, weil es ihre abenteuerlustigen Eltern zum Geldverdienen nach China verschlagen hatte. Es ist ein koloniales Leben mit vielen Dienern, aber auch ein einsames Kinderleben ohne Schulfreunde, Unterricht gibt es daheim. Und so schreibt das junge Mädchen erste kleine Geschichten, die sie später im Garten vergräbt, damit sie bloß niemand findet. 1949 geht es zurück nach Deutschland.

„Der Wunsch zu schreiben kam ganz früh. Es fing an, als ich meinen Namen schreiben konnte. Das hat mir mein Vater beigebracht und ich fand das einen absoluten Zauber. Ich machte ein paar Buchstaben und andere Leute konnten sagen: Das bist du. Das war Hexerei.“ — Ingrid Noll...Posted by SWR2 on Tuesday, June 15, 2021

Familiäre Zwänge sorgen für Planänderungen

Nach dem Tod des Vaters muss sie ihr Studium – Kunstgeschichte und Germanistik – an den Nagel hängen und sich einen Job suchen. Sie heiratet, bekommt drei Kinder, arbeitet in der Arztpraxis ihres Ehemannes, schmeißt den Haushalt und kümmert sich bis zum Schluss um ihre Mutter, die 106 Jahre alt wird. Fürs Schreiben, für die große Leidenschaft, bleibt da keine Zeit.

Deutsche „Queen of Crime“

Inzwischen — mit mittlerweile 85 Jahren — hat sich Noll in der deutschsprachigen Krimi-Szene etabliert: Ihre Bücher sind Bestseller und teilweise verfilmt. Ans Aufhören denkt die offizielle Botschafterin der Stadt Weinheim noch lange nicht, sondern versucht sich derzeit an einer Geschichte, die die Rhein-Neckar-Stadt zum Mittelpunkt des Geschehens macht.

STAND
AUTOR/IN