STAND

Übersetzerinnen und Übersetzer führen Schattenexistenzen: An Ruhm und Prominenz liegt ihnen wenig und ihre Arbeit ist schlecht bezahlt. Dafür sind sie anspruchsvoll in der Sache. Ihnen verdanken wir, die Literaturen der Welt auf Deutsch lesen zu können.

Einen Roman übersetzen bedeutet, den literarischen Ton eines Textes zu begreifen und ihn in einer anderen Sprache zu reproduzieren. Wie kann das gelingen? In SWR2 Tandem geben vier deutsche Übersetzerinnen und Übersetzer von Weltliteratur Einblick in die Höhen und Tiefen ihres Schaffens.

Gespräch mit der Übersetzerin Stefanie Jacobs

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Das SWR2 Forum diskutiert: Der Knochenjob des literarischen Übersetzens

In Gesprächen schildern Ruth Achlama, Stefan Weidner, Miriam Mandelkow und Hans Peter Hoffmann, warum Übersetzungen eigenständige Kunstwerke sind, die kaum mit dem Original zu vergleichen sind.

Schlecht bezahlt und viel allein: So schildern die ÜbersetzerInnen die Schattenseiten des Berufs. Übersetzerin zu werden sei eine Entscheidung für das Prekariat, sagt etwa Miriam Mandelkow: „Es ist ein wahnsinnig einsamer Beruf, doch ich möchte nichts anderes machen.“  

Neuübersetzungen in der Kritik

Parallel zur Gesprächsreihe bei SWR2 Tandem stellen wir Ihnen die neuesten Übersetzungen der Gesprächspartnerinnen und -partner vor – in der Lesenswert Kritik.

Aus dem Hebräischen: Ruth Achlama

Tandem Vom Übersetzen: Ruth Achlama im Gespräch

Aus dem Hebräischen
Gast: Ruth Achlama
Moderation: Ellinor Krogmann
Redaktion: Nadja Odeh  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 lesenswert Kritik Omer Meir Wellber: Die vier Ohnmachten des Chaim Birkner

Chaim Birkner wird 108 Jahre alt und ist der älteste Mann Israels. Für ihn allerdings kein Grund zum Feiern, denn hinter ihm liegt ein Leben wie ein Brachland: aufgebaut auf Lügen und Halbwahrheiten. So hat er nie zu sich selbst gefunden. Omer Meir Wellber erzählt diese tragische Geschichte mit Humor und Charme.

Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama
Berlin Verlag
ISBN 978-3-8270-1406-1
208 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Aus dem Arabischen: Stefan Weidner

Tandem Vom Übersetzen: Stefan Weidner im Gespräch

Aus dem Arabischen: Stefan Weidner
Gast: Stefan Weidner
Moderation: Fabian Elsäßer
Redaktion: Nadja Odeh  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Buchkritik Stefan Weidner: 1001 Buch. Die Literaturen des Orients

Sind Orient und Okzident wirklich getrennte Sphären? Besonders in der Literatur zeigt sich, wie fließend die Grenzen eigentlich sind. Der Übersetzer Stefan Weidner stellt in "1001 Buch" die Literaturen islamisch geprägter Weltgegenden vor und verhilft dem Begriff des Orients zu neuer Bedeutung.

Edition Converso
ISBN 978-3-9819-7633-5
432 Seiten
30 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Aus dem Englischen: Miriam Mandelkow

Tandem Vom Übersetzen. Aus dem Englischen: Miriam Mandelkow

Die Deutsche Sprache könne viel mehr als man ihr zutraue, sagt Miriam Mandelkow, eine der vielseitigsten und wagemutigsten Übersetzerinnen aus dem Englischen.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Buchkritik Samuel Selvon: Eine hellere Sonne. Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow

Ein multiethnisches Dorf auf der Karibikinsel Trinidad erweist sich während der Weltkriegsjahre für den indisch stämmigen Tiger und seine Frau Urmilla als Schule des Erwachsenwerdens. Mit der Ankunft der Amerikaner auf der Insel schüttelt die Gesellschaft allmählich den Kolonialismus ab.

Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow
Dtv
ISBN 978-3-423-28192-8
252 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Aus dem Chinesischen: Hans Peter Hoffmann

Tandem Vom Übersetzen. Aus dem Chinesischen: Hans Peter Hoffmann

Als er zum ersten Mal chinesische Kalligrafie sah, war er so fasziniert, dass China zu seinem Wunschort wurde. Heute ist Hans Peter Hoffmann Professor für Sinologie und hat fast das gesamte Werk von Liao Yiwu übersetzt.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Buchkritik Lu Xun: Das Tagebuch eines Verrückten. Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann

China im April 1918: Ein Reisender stößt auf das Tagebuch eines Verrückten. Der junge Mann litt unter Verfolgungswahn und sah in allen Mitmenschen Kannibalen. Lu Xuns Abgesang auf eine "menschenfressende" Feudalgesellschaft, der im Kommunismus des 20. Jahrhunderts neue Aktualität erhielt. Jetzt neu übersetzt!

Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann & Team
Projektverlag
ISBN 978-3-89733-498-4
76 Seiten
10,80 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gespräch Vom Wind verweht: Andreas Nohl über die Neuübersetzung des Literatur-Klassikers

Andreas Nohl und seine Frau Liat Himmelheber haben den US-amerikanischen Literatur-Klassiker von Margaret Mitchell für den Kunstmann-Verlag neu übersetzt.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 lesenswert Kritik die horen: Die Nachreife der festgelegten Wörter. Übersetzungen im Wandel der Zeiten

Ist das Neue immer auch das Bessere? Lobeshymnen auf Neuübersetzungen von Literaturklassikern erwecken zumindest oft diesen Eindruck. Die Beiträge einer neuen Ausgabe der Zeitschrift "die horen" kennen jedoch auch den Wert älterer Übertragungen.

Zusammengestellt von Ulrich Faure
Wallstein Verlag
ISBN 978-3-8353-3281-2
176 Seiten
14 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

STAND
AUTOR/IN