Hektik, Langzeitbelichtung (Foto: Colourbox, Foto: Colourbox.de -)

SWR2 Wissen Über das Zaudern

Von Rolf Cantzen

Dauer

Wer zaudert, handelt nicht, sondern hält inne, wirkt unentschieden, unentschlossen und verrät Unsicherheit. Genau das widerspricht dem Ideal eines erfolgreichen, dynamischen und disziplinierten Menschen. Wenn jemand nachdenkt, zweifelt, tritt eine störende Handlungsverzögerung ein. Es entsteht eine Pause, leere Zeit, die als nutzlos und vergeudet abgewertet wird. Doch dieses Innehalten, das Zögern und Zaudern wird heute immer wichtiger. Unreflektierte, schnelle Eingriffe in die Natur, ein rasch verabschiedetes Gesetz haben weitreichende Konsequenzen. Eine Kultur des Abwägens und Reflektierens könnte sich dem entgegenstellen. Spuren einer solchen Kultur des zaudernden Innehaltens lassen sich in der Philosophie und Literatur finden. (Produktion 2014)

STAND