SWR2 Forum Tolkiens Vermächtnis -

50 Jahre "Herr der Ringe"

Es diskutieren:
Stephan Askani, Lektor Hobbit Presse, Klett-Cotta-Verlag Stuttgart
Prof. Dr. Thomas Honegger, Anglist und Tolkien-Forscher, Universität Jena
Lisa Kuppler, Übersetzerin, Berlin
Gesprächsleitung: Gregor Papsch

Dauer

Mehr als hundert Millionen Mal ist "The Lord of the Rings" weltweit verkauft worden. Bis heute ist der Fantasy-Roman des englischen Autors J.R.R. Tolkien ein Bestseller. 1969 erschien er erstmals in deutscher Übersetzung, fünfzehn Jahre nach dem englischen Original.

Die Geschichte vom magischen Ring, an dessen Vernichtung sich der Kampf zwischen Gut und Böse entscheidet, gilt als Inbegriff der "High Fantasy". In Tolkiens Universum "Mittelerde" tummeln sich Hobbits, Zauberer, Elben, Drachen und Zwerge, für die ihr Schöpfer eigene Sprachen und Genealogien erfand.

Regisseur Peter Jackson hat das Buch spektakulär fürs Kino verfilmt, Amazon will es als TV-Serie neu herausbringen, und jetzt (20.6.) startet "Tolkien", eine Filmbiografie, die von den jungen Jahren des englischen Autors erzählt. Was macht den "Herrn der Ringe" zu einem der erfolgreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts?

Buch zur Sendung:
J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe, Verlag Klett-Cotta, Sonderausgabe 2019, EUR 50,00

STAND