Literatur

lesenswert mit Denis Scheck Sascha Zeus, Michael Wirbitzky und Benedict Wells

Der junge Bestsellerautor Benedict Wells stellt seinen neuen Roman vor: „Hard Land“ ist eine Zeitreise in die 80er Jahre und erzählt vom Erwachsenwerden. Das erfolgreiche SWR3 Moderatorenduo Sascha Zeus und Michael Wirbitzky ist zu Gast in „Unser Leben in vier Büchern“.  mehr...

lesenswert SWR Fernsehen

SWR2 lesenswert Gespräch "Hypochonder leben länger" – Jakob Hein erzählt aus seiner psychiatrischen Praxis

Moderation: Anja Brockert
(Aufzeichnung vom 9. April 2021 im Literaturhaus Heilbronn)  mehr...

SWR2 lesenswert Gespräch SWR2

Buchkritik Danielle McLaughlin - Dinosaurier auf anderen Planeten

"Dinosaurier auf anderen Planeten" ist eine Erzählsammlung über den Wunsch nach Beziehung und Kommunikation und dem schmerzlichen Scheitern dieser Sehnsucht. Die Geschichten sind im ländlichen Irland verortet, aber die Grundfragen sind von universeller Bedeutung.
Rezension von Claudia Fuchs.
Aus dem Englischen von Silvia Morawetz
Luchterhand Verlag, 256 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-63087-492-0  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Lesung Benjamin Quaderer: Für immer die Alpen (37/38)

Ein tollkühner Debütroman über die Macht des Geldes und die Macht des Erzählens. Das Porträt eines Hochstaplers, der die Gesellschaft spiegelt, die er betrügt.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Corona-Bibliothek

Corona-Bibliothek Mario Ludwig: „Das Familienleben der Tiere. Wie sie leben, lieben, streiten“

Sexverrückte Bonobos, Nacktmulle mit Harems-Herren oder schwule Gänsegeier mit Kinderwunsch — nichts ist so verrückt, dass es nicht vorkommt im aufregenden „Familienleben der Tiere“. Ein spannendes und ausgesprochen witziges Buch des Karlsruher Biologen und Autors Mario Ludwig.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Corona-Bibliothek „Nach der Sonne“ von Jonas Eika: Erzählungen, die blenden

Manchen der Geschichten in „Nach der Sonne“ traut man nicht: Passiert das wirklich oder habe ich mich gerade verlesen? Die große Kunst des dänischen Autors Jonas Eika ist es, seine Geschichten glasklar zu erzählen, um sie dann langsam ins Mystische und Surreale abdriften zu lassen. Fünf Erzählungen finden sich in seinem Band „Nach der Sonne“. In ihnen ist der menschliche Körper nur eine Masse, die man verformen und ausnutzen kann: Für seltsame Rituale und um immer weiter mit ihm Gewinn zu machen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Judith Butler: „Die Macht der Gewaltlosigkeit“

Ob sich jemand als Mann oder Frau definiert, das ist auch ein soziales Konstrukt. Diese Erkenntnis gehört zum Werk der amerikanischen Philosophin Judith Butler, sie gilt als eine der Erfinder*innen der Genderforschung.
In ihrem neuesten Buch „Die Macht der Gewaltlosigkeit“ erweitert Butler die Genderperspektive – nun untersucht sie die Voraussetzungen für den Wert eines Menschenlebens.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Graphic Novel | Corona-Bibliothek „Rhapsodie in Blau“ von Andrea Serio

„Rhapsodie in Blau“ heißt diese Graphic Novel des Zeichners Andrea Serio und wie die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin ist auch diese Geschichte untrennbar mit New York verbunden. Dorthin kann der Italiener Andrea Goldstein vor der Judenverfolgung in Italien fliehen. Doch Andrea kehrt 1944 zurück als Sanitäter der US-Armee und er bezahlt die Befreiung Europas vom Faschismus mit dem Leben. Der Zeichner erzählt diese Lebensgeschichte im Zweiten Weltkrieg in zahllosen Blautönen und mit einer expressiven Kreidetechnik. Das Grauen des Krieges sieht man nicht in seinen Bildern. Die sind oft still und zurückhaltend und illustrieren die Innenansichten einer Seele, die eine brutale Ausweglosigkeit erlebt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Alexa Hennig von Lange: Die Wahnsinnige

Ein Roman wie eine Netflix-Serie: Alexa Hennig von Lange erzählt in „Die Wahnsinnige“ von Intrigen rund um die spanische Krone Anfang des 16. Jahrhunderts.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Elke Erb - Das ist hier der Fall. Ausgewählte Gedichte

Mit einer klug editierten Auswahl von Gedichten aus fünf Jahrzehnten würdigt der Suhrkamp-Verlag die Lyrikerin und diesjährige Büchner-Preisträgerin Elke Erb als experimentierfreudige Erforscherin unterschiedlichster poetischer Formen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek John Ironmonger: „Der Wal und das Ende der Welt“

Den 2015 geschriebenen Roman kann man als visionär bezeichnen, denn es geht um eine Pandemie und eine globale Krise. Wie reagieren Gemeinschaften auf Krisen, diese Frage stellt John Ironmonger in seinem Buch und der Autor gibt eine zuversichtliche Antwort: Die Welt entdeckt ihre Fähigkeit zur Menschlichkeit wieder.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Darmstadt

Literatur | Corona-Bibliothek „Bei mir zuhause“ – 600 Seiten Leben im Comic-Format

Paulina Stulin öffnet einige Fenster in ihr Leben: Da ist zunächst ganz banal das Fenster ihrer Dachgeschoss-Wohnung. Durch dieses Fenster blickt die Comic-Paulina in die Welt, und wir blicken in Paulinas Leben. Knapp zwei Kilo schwer und über 600 Seiten dick ist Paulina Stulins autobiographischer Comic-Roman. Radikal subjektiv ist die Erzählung, bunt und impressionistisch modern sind die Bilder. Er dreht sich allein um Paulina und ihr Leben in Darmstadt. Das tut er aber so ehrlich und ungeschönt, dass sich viele Leser*innen in dem Comic zuhause fühlen können.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Nicolas Stemanns „Corona-Passion“ - Mensch bleiben während der Pandemie

Die Kolumnen und Songtexte von Nicolas Stemann sind vor allem ein schönes Büchlein darüber, was es bedeutet, während der Pandemie Mensch zu sein und Mensch zu bleiben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Bov Bjerg - Serpentinen

Bov Bjergs erschütternder Roman „Serpentinen“ erzählt von einem depressiven Vater, der seinem Sohn zuliebe ums Überleben kämpft.


Claassen Verlag
ISBN-13 9783546100038
272 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fortsetzung folgt

Lesung Benjamin Quaderer: Für immer die Alpen

Staatsfeind Nummer 1 zu sein ist nicht leicht. Das gilt auch dann, wenn dieser Staat einer der kleinsten der Erde ist: das Fürstentum Liechtenstein.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Warum dieses Buch mit Carsten Otte

Literatur Warum dieses Buch

Literaturkritik mit Carsten Otte - als Video! Ein Buch. Alle zwei Wochen. Mal nachdenklich, mal witzig, aber immer interessant.  mehr...

SWR Bestenliste April 2021

SWR Bestenliste

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury , bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

lesenswert SWR Fernsehen in der ARD Mediathek

Literatur lesenswert Fernsehen in der ARD Mediathek

lesenswert Fernsehen in der ARD Mediathek  mehr...

Schecks Kanon der Weltliteratur

Schecks Bücher 100 Bücher, die Denis Scheck empfiehlt

Denis Scheck stellt seinen ganz persönlichen Kanon der Weltliteratur vor, der weder Sprach- noch Genregrenzen kennt, also bei Märchen, Krimi, Fantasy, Comic und Science Fiction noch lange nicht aufhört.  mehr...

Schecks Bücher | Folge 99 Khalil Gibran: Sämtliche Werke

Denis Scheck über das Gedicht „Unsieg“ des libanesisch-amerikanischen Dichters: „Ich werde mich noch oft umschaufeln müssen, um Khalil Gibran zu begreifen. In meinem Kanon ist er mir vermutlich der Fernste. Aber ihn und seine Schule auszuschließen? So verarmen möchte ich denn doch nicht.“  mehr...

Sachbücher

Buchkritik Christoph Türcke - Natur und Gender. Kritik eines Machbarkeitswahns

Der Philosoph Christoph Türcke mahnt bei der Transgender-Debatte zu mehr Vorsicht und stichelt hier und da mit geistesgeschichtlichen Argumenten gegen die linke Identitätspolitik.
Rezension von Pascal Fischer.
C. H. Beck Verlag, 233 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-406-75729-7  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Christoph Dieckmann - Woher sind wir geboren. Deutsche Welt- und Heimreisen

Um die Vielfalt der eigenen Wurzeln wissend, kann die Welt besser Heimat werden, weil wir genauer wissen‚ ‘woher wir geboren sind‘ - in Ost und West.
Rezension von Anselm Weidner.
Ch. Links Verlag, 272 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-96289-109-1  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Andreas Eckert - Geschichte der Sklaverei. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert

Andreas Eckerts flüssig geschriebene "Geschichte der Sklaverei" fördert viel Wissenswertes zu Tage: dass beispielsweise Sklaven im alten Griechenland die Demokratie ermöglichten. Und dass heute gefälschte Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen Besitzurkunde und Kaufvertrag abgelöst haben.
C.H. Beck Verlag, 128 Seiten, 9,95 Euro
ISBN 978-3-40676-539-1  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gedichte

Gedichte und ihre Geschichte Frühlingsgedichte von Alfred Andersch

Der Frühling ist eine Jahreszeit, die seit langer Zeit Lyrikerinnen und Lyriker inspiriert. Aber dabei entstehen nicht immer nur Texte von lauen Lüftchen und pastelligen Farben. Der deutsche Dichter Alfred Andersch hat das Grauen des Zweiten Weltkriegs miterlebt und misstraute den fröhlichen Tönen des Frühlings. Für ihn war der Herbst die „glaubwürdige Jahreszeit“, so heißt auch eines seiner Gedichte. Trotzdem schrieb Alfred Andersch im Frühling 1977 eines der schönsten Liebesgedichte der deutschen Lyrik.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Buchkritik Gewitzte Sprachspiele und seichte Erbauungslyrik - stille trommeln, Neue Gedichte von Ulla Hahn

Lyrik zum Luftholen. Ulla Hahn schrieb über zwanzig Jahre lang, parallel zu ihrem autobiographischen Prosa-Werk, zahlreiche Gedichte, die jetzt unter dem Titel „stille trommeln“ erscheinen. Hahn greift in ihrer sprachspielerischen Poesie nicht nur die schmerzhafte Erinnerungsarbeit auf, sondern stellt auch religiöse, wissenschaftliche und lebensphilosophische Fragen, die dann mit etwas simpel gestrickter Erbauungslyrik beantwortet werden.
Rezension von Carsten Otte.
Penguin Verlag, München 2021, 202 Seiten, 20 Euro
ISBN: 978-3-328-60147-0  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Hörbücher

Hörbuch Lustig: Horst Evers liest „Wer alles weiß, hat keine Ahnung“

Die Digitalisierung, die Deutsche Bahn und nicht zuletzt: Corona. Es gibt vieles, was unseren Alltag nicht gerade erleichtert. Aber das ist ja noch lange kein Grund, den Humor zu verlieren. Im Gegenteil: Horst Evers kann allem eine komische Seite abgewinnen. Auf die Spitze getrieben wirkt dann auch die absurdeste Situation schon ganz annehmbar. In Zeiten, in denen es nicht allzu viel zu lachen gibt, genau das richtige Hörbuch.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch Unter die Haut: Dagmar Manzel liest Tove Ditlevsens „Kopenhagen-Trilogie“

Eine Kindheit im Kopenhagener Arbeitermilieu, Anfang des 20. Jahrhunderts – wohl keine Idealbedingung für eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Tove Ditlevsen hat es geschafft – wie, das erzählt sie in dieser autobiographischen Roman-Trilogie. Schonungslos ehrlich erzählt sie von ihren Gedanken, Wünschen und Träumen. Schauspielerin Dagmar Manzel liest mit liebevoller Hingabe und erhöht damit die fesselnde Intensität dieses Textes.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch „Das Ende der Bücher” von Octave Uzanne

Im Jahre 1894 veröffentlichte der französische Autor, Verleger und Buchliebhaber Octave Uzanne ein Gedankenspiel: Das Lesen werde vom Hören abgelöst. Darin sah er viele Vorteile des Hörbuchs bereits voraus. Nur konsequent, dass dieser Essay nun als Hörbuch erschienen ist. Charmant gelesen von Friedhelm Ptok und kommentiert vom emeritierten Mannheimer Literatur- und Medienwissenschaftler Jochen Hörisch.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Neue deutsche Literatur

Buchkritik Andreas Eckert - Geschichte der Sklaverei. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert

Andreas Eckerts flüssig geschriebene "Geschichte der Sklaverei" fördert viel Wissenswertes zu Tage: dass beispielsweise Sklaven im alten Griechenland die Demokratie ermöglichten. Und dass heute gefälschte Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen Besitzurkunde und Kaufvertrag abgelöst haben.
C.H. Beck Verlag, 128 Seiten, 9,95 Euro
ISBN 978-3-40676-539-1  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Andreas Maier - Die Städte

Die Geschichte der Bundesrepublik als kleine Geschichte der Mobilmachung: "Die Städte" von Andreas Maier. liefert im In diesem achten Band seiner "Ortsumgehung" liefert er das Bewegungsprofil seines Lebens und plädiert dann aber doch fürs zu Hause bleiben.
Rezension von Jörg Magenau.
Suhrkamp Verlag, 192 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-518-42993-8  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Gerhard Roth - Über den Menschen

Der Neurobiologe Gerhard Roth bekräftigt seine These von der Identität von Geist und Gehirn.
Rezension von Konstantin Sakkas.
Suhrkamp Verlag, 368 Seiten, 26 Euro
ISBN 978-3-518-58766-9  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Internationale Literatur

Buchkritik Callan Wink - Big Sky Country

Der US-Amerikaner Callan Wink erzählt in "Big Sky Country" vom schwierigen Heranwachsen eines Farmersohnes im ländlichen Amerika der Jahrtausendwende. Ein zunehmendes Unbehagen an den Verhältnissen entlädt sich in seinem Debütroman immer wieder in fast beiläufigen Akten der Gewalt. Ein beeindruckendes Porträt des ländlichen Montana und seiner Bewohner.
Rezension von Holger Heimann.
Aus dem Englischen von Hannes Meyer
Suhrkamp Verlag, 380 Seiten, 23 Euro
ISBN 978-3-518-42983-9  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Mary Shelley - Der letzte Mensch

Ende des 21. Jahrhunderts bricht die Pest aus und verwüstet die ganze Welt. So stellte es sich Frankenstein-Autorin Mary Shelley 1826 in ihrem Roman "Der letzte Mensch" vor. Darin kämpft eine kleine Gemeinschaft idealistischer Geister für Befreiung und gesellschaftlichen Fortschritt, bevor der Schwarze Tod plötzlich alle Menschheitshoffnungen zunichte macht.
Rezension von Eberhard Falcke.
Aus dem Englischen und mit Anmerkungen von Irina Philippi.
Durchgesehen und mit einem Nachwort von Rebekka Rohleder.
Mit einem Essay von Dietmar Dath.
Reclam Verlag, 587 Seiten, 26 Euro
ISBN 978-3-15011-328-8  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Claudia Durastanti - Die Fremde

Ein rasanter Roman über eine prekäre Kindheit und Jugend zwischen Brooklyn, der italienischen Basilikata und London. Die italienische Autorin Claudia Durastanti weiß um ihre Verletzungen und erzählt trotzdem eine hoffnungsvolle Geschichte.
Rezension von Maike Albath.
Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki
Zsolnay Verlag, 300 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-552-07200-8  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Erzählung

Literatur "Krokodilstränen"

Eine Erzählung von Ulrike Draesner
Gelesen von Kirstin Petri  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Das verpaketete Baby"

Eine Erzählung von Ulrike Draesner.
Gesprochen von Isabelle Demey  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur Der Grabstein.

Eine Erzählung der Berliner Autorin Lucy Fricke, die sich vorstellt, wie es wäre, einen Grabstein zu gewinnen.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur Omas Bleikristall

Eine Erzählung von Ulrike Draesner
Gelesen von Isabelle Demey  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Angsthase"

Erzählung von Björn Kern. Gelesen von Jens Wördemann.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Die Sammlerin"

Eine Erzählung von Ulrike Draesner.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Familienbesuch"

Bei einem Familientreffen wandeln die Beteiligten auf einem schmalen Grat zwischen Begeisterung und Beherrschung, zwischen Empörung und Euphorie. In der Erzählung von Björn Kern ist ein Fazit: Ohne Cognak geht es nicht.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2