SWR2 lesenswert Kritik

Stine Pilgaard: Meter pro Sekunde

STAND

Wo liegt das "Land der kurzen Sätze"? Stine Pilgaard entführt in ihrem Roman "Meter pro Sekunde" an die dänische Nordseeküste. Dorthin verschlägt es ihre Ich-Erzählerin, eine junge Frau, die mir ihrer Rolle als junge Mutter und ihrem Dasein als Anhängsel des "Liebsten" ebenso hadert wie mit dem Leben in der Provinz und den dort herrschenden, eher verhaltenen Kommunikationsformen.

Aus dem Dänischen von Heinrich Schmidt-Henkel
Kanon Verlag, 253 Seiten, 23 Euro
ISBN 978-3-98568-011-5

Mit 38 Jahren ist Stine Pilgaard eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen Dänemarks. Schon ihr Debüt mit dem Titel "Mutter sagt" war ein großer Erfolg bei Publikum und Kritik. Noch enthusiastischer sind die Lobeshymnen auf ihren neuen Roman, der jetzt auf Deutsch erschienen ist: "Meter pro Sekunde" - Jörg Magenau.

STAND
AUTOR/IN