STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Der Lyriker Heinz Czechowski (1935-2009), gebürtiger Dresdener, hat die Zerstörung seiner Heimatstadt als Zehnjähriger hautnah miterlebt. Diese Erfahrung prägte fortan sein Leben und später sein Schreiben. Heinz Czechowski wurde eine der markantesten literarischen Stimmen in der DDR. Seine Gedichte klingen immer etwas schwermütig, manchmal resigniert. Und dennoch ist häufig ganz leise ein trockener Humor zu vernehmen. Oft wählte der Lyriker die Natur als Symbol, um sich mit dem DDR-Regime auseinanderzusetzen. Unter anderem in seinem Gedicht „Spätsommer”.

STAND
AUTOR/IN