lesenswert mit Denis Scheck

Shida Bazyar im Gespräch mit Denis Scheck über ihren Roman „Drei Kameradinnen“

STAND
MODERATOR/IN

Hani, Kasih und Saya sind zusammen in einer Siedlung aufgewachsen, in der die wohnen, die nicht wirklich dazugehören. Nach Jahren treffen sie sich wieder, um an alte Zeiten anzuknüpfen. Aber ihre Zusammenkunft wird von einem dramatischen Ereignis überschattet – und der Frage, was Saya damit zu tun hat.

„Drei Kameradinnen“ - Die literarische Überraschung in diesem Jahr

Shida Bazyar schreibt über die Spannungen und Ungeheuerlichkeiten der Gegenwart – und über die tiefe Freundschaft dreier junger Frauen. Frauen wie Hani, Kasih und Saya werden immer nach ihrer Herkunft gefragt. Und dann wundert man sich, dass sie so gut deutsch sprechen. Alltägliche Diskriminierung, das ist ihre gemeinsame Erfahrung. In einer Gesellschaft, die keine Andersartigkeit zu dulden scheint, gibt ihre Freundschaft den drei Frauen Halt.

Kompromisslos und berührend erzählt Shida Bazyar, wie sich der Gewalt und Ignoranz mit Solidarität begegnen lässt. Sie ist eine Expertin für die Macht und die Mechanismen des Schwarz-Weiß-Denkens. Bissig, polemisch, selbstironisch und witzig, zugleich auf ernsthafte Weise zeigt sie den Leserinnen und Lesern, wie Menschen dazu neigen, andere Menschen in Schubladen zu sperren.

„Shida Bazyars Roman ist ein literarisches Sensibilisierungsprogramm - ein starker Roman.“

Die Autorin:

Shida Bazyar wurde 1988 in einer Kleinstadt im Hunsrück geboren. Ihre Eltern mussten aus dem Iran fliehen, wo sie der kommunistischen Widerstandsbewegung gegen den Schah angehörten. Sie studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim bevor sie nach Berlin zog.

Für Ihren 2016 erschienenen Debütroman „Nachts ist es leise in Teheran“ wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Ihr gelang mit der deutsch-iranischen Familiengeschichte auf Anhieb der literarische Durchbruch.
Heute arbeitet sie halbtags als Bildungsreferentin und die verbleibende Zeit als Autorin. „Drei Kameradinnen“ ist Shida Bazyars zweiter Roman.

Gespräch mit der Literaturkritikerin Maike Albath Shida Bazyar - Drei Kameradinnen

Sie heißen Saya, Hani, Kasih und sind in Deutschland aufgewachsen. Aber ihre ethnische Herkunft und ihr „Anderssein“ sind immer Thema. Ein kluger und bewegender Roman über Freundschaft, Alltagsrassismus und rechten Terror.
Anja Brockert im Gespräch mit Maike Albath.
Verlag Kiepenheuer&Witsch, 352 Seiten, 22 Euro
ISBN: 978-3-462-05276-3  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

lesenswert Gespräch Katharina Borchardt im Gespräch mit Shida Bazyar

Eine für alle. Alle für eine. Shida Bazyars „Drei Kameradinnen“ halten zusammen. Leicht haben es Hani, Kasih und Saya in Deutschland nicht. Ein Hoch auf die Freundinnenschaft!  mehr...

SWR2 lesenswert Gespräch SWR2

Büchersendung lesenswert mit Denis Scheck

In der Büchersendung „lesenswert“ im SWR Fernsehen stellt Denis Scheck Autoren und ihre Bücher im Gespräch vor.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN