Denis Scheck: Anti-Kanon (Foto: Pressestelle, SWR, SWR / Christian Koch)

Literatur

Schecks Anti-Kanon

STAND
AUTOR/IN

Warum soll man schlechte, missratene, ja vollkommene miserable Bücher lesen?

Weil es im Paradies langweilig ist und die Analyse schlechter Bücher großen Spaß macht. Deshalb versucht Denis Scheck die in seinen Augen schlechtesten Bücher der Weltgeschichte tatsächlich zu lesen. Das Ergebnis ist offen. Das Abenteuer enorm. Und Gefahr lauert überall.

Schecks Anti-Kanon | Folge 07 Svende Merian: Der Tod des Märchenprinzen

„Der Tod eines Märchenprinzen“ von Svende Merian: Die Sprache eine Kitschorgie. Die Form chaotisch. Das Denken verblasen und verhetzt. Das Buch atmet in den typischen Dialogen der Frauen-, Friedens- und Anti-Atomkraftbewegung ganz und gar den Geist der 70er, meint Denis Scheck.  mehr...

Schecks Anti-Kanon | Folge 06 Stefan George: Das neue Reich

Weshalb ist der charismatische Stefan George sowohl der beste als auch der schlechteste deutsche Dichter? Die Antwort kennt nur Denis Scheck... Er hat die Gedichtesammlung "Das neue Reich" gelesen und diese für seinen Anti-Kanon bestimmt, in dem er die schlechtesten Bücher der Weltgeschichte versammelt.  mehr...

Schecks Anti-Kanon | Folge 05 Johannes R. Becher: Danksagung

Eine "Ode an Stalin" war Johannes R. Bechers Gedicht "Danksagung", das 1953 in der Zeitschrift "Sinn und Form" abgedruckt wurde. Weshalb dieses Beispiel der Dichtung des 20. Jahrhunderts unbedingt in den Anti-Kanon von Denis Scheck gehört, erklärt er hier.  mehr...

Schecks Anti-Kanon | Folge 04 Christa Wolf: Kassandra

„Niemand, der nicht mit dem Ablauf des Trojanischen Kriegs aus Homers „Illias“, Gustav Schwabs Nacherzählung oder sonst einer Bearbeitung vertraut ist, wird die Abläufe anhand von Wolfs „Kassandra“ begreifen.“ meint Denis Scheck, der das Buch gelesen und für seinen Anti-Kanon ausgewählt hat.  mehr...

Schecks Anti-Kanon | Folge 03 Sebastian Fitzek: Passagier 23

"Sebastian Fitzek markiert den geistigen Ground Zero dessen, was in Deutschland derzeit geschrieben und veröffentlicht wird. Der Grobmotoriker unter den deutschen Thriller-Autoren ist nun schon so lange Stammgast auf den deutschen Bestsellerlisten, dass ich sogar vorschlagen möchte, dass „ein Fitzek“ eine literarische Maßeinheit markiert für die größte anzunehmende literarische Peinlichkeit auf kleinstem Raum." sagt Denis Scheck und hat den Roman "Passagier 23" gelesen.  mehr...

Schecks Anti-Kanon | Folge 02 Paulo Coelho: Der Alchimist

Zu den gemeinsten Esoteriktandlern unserer Gegenwart zählt der Brasilianer Paulo Coelho. Sein Erfolg steht in umgekehrt proportionalen Verhältnis zu seinem literarischen Können. Und Coelhos Erfolg ist phänomenal. Nicht nur fanden seine Bücher in 170 Ländern Verbreitung und haben sich in über 80 Sprachen weit über 225 Millionen Mal verkauft. Paulo Coelho wurde darüber hinaus international mit vielen Preisen bedacht...  mehr...

Literatur Schecks Anti-Kanon

Dieses Video wurde offline gestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN