STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

Wenn es draußen ungemütlich wird machen "Gruselgeschichten" doch gleich noch mehr Spaß. Bestens geeignet: die grotesken Kurzgeschichten der kanadischen Autorin Camilla Grudova. Durch ihre seltsamen Welten geistern Frauen, die sich zu Tode nähen und achtbeinige Spinnenmänner. Gothic und Steampunk lassen grüßen. Auch in den Kurzgeschichten von Ralf Rothmann geht es um Leben und Tod. Der Erzählungsband "Hotel der Schlaflosen" ist das SWR Buch der Woche. 

Dann lassen wir etwas Licht rein und stellen den neuen SWR2 Kinderbuchpodcast "Limonadenbaum" vor. 

Mit der Lesung ihres Gedichtes "Wilde Iris" gratulieren wir der frisch gekürten Nobelpreisträgerin Louise Glück. 

Außerdem: Lyrik von Margaret Atwood und das neue Buch des norwegischen Kultautors Dag Solstad. Und wir schauen uns den autofiktionalen Roman "Dicht. Aufzeichnungen einer Tagediebin." von Stefanie Sargnagel an.

Camilla Grudova - Das Alphabet der Puppen. Storys
Aus dem Englischen von Zoë Beck
Culturbooks Verlag, 200 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-95988-150-0
Rezension von Julia Schröder

Ralf Rothmann - Hotel der Schlaflosen
Suhrkamp Verlag, 205 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-518-42960-0
Rezension von Carsten Otte 

Margaret Atwood - Die Füchsin
Aus dem Englischen von Ann Cotten, Ulrike Draesner, Christian Filips, Dagmara Kraus, Elisabeth Plessen, Kerstin Preiwuß, Monika Rinck, Jan Wagner und Alissa Walser
Berlin Verlag, 416 Seiten, 40 Euro
EAN 978-3-8270-1386-6
Gespräch mit Pascal Fischer

Dag Solstad - 16.7.41
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger
Dörlemann Verlag, 288 Seiten, 22 Euro
ISBN 9783038200819
Rezension von Ulrich Rüdenauer

Stefanie Sargnagel - Dicht. Aufzeichnung einer Tagediebin.
Rowohlt Verlag, 256 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-498-06251-4
Rezension von Helen Roth

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN