STAND
AUTOR/IN

John le Carré hat einen irischen Pass beantragt, um nach einem Brexit EU-Bürger bleiben zu können. In seinem neuen Roman „Federball“ geht es auch um den Brexit. Aber vor allem ist es wieder ein spannender Kriminalroman mit der subtilen Personenzeichnung, die man von diesem Autor kennt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Squash ist Mord und Totschlag. Badminton ist List, Geduld, Tempo und eine unmögliche Aufholjagd.

John le Carré: Federball

Der alternde Agentenführer Nat wird herausgefordert

„Federball“, der neue John le Carré, ist eine Liebeserklärung an diesen Sport. Ein ziemlich schroffer junger Mann namens Ed, der sich als Rechercheur bezeichnet, fordert in Südlondon den Clubmeister heraus, den alternden Agentenführer Nat.

Mit viel Liebe zum Detail widmet sich John le Carré seinen Figuren, die vor allem Menschen sind und dann erst Akteure. Le Carré schreibt lakonisch, ironisch, witzig und auch anrührend – der alte Meister braucht keine Action, um die Spannung subtil zu steigern.

Neben Badminton geht es in „Federball“ auch um den Brexit. „Ich bin alarmiert durch das Anwachsen des Nationalismus, der etwas anderes ist als Patriotismus. Für Nationalismus braucht man Feinde, für Patriotismus nur die eigene Überzeugung“, sagt John le Carré.

Ein vielleicht altmodischer, aber zugleich brandaktueller Roman

„Federball“ ist vielleicht ein altmodisches, aber zugleich brandaktuelles Buch – und hoffentlich nicht der letzte John le Carré.

lesenswert Feature Eine Frage des Anstands - John le Carré über den Brexit und Verrat

John le Carré gilt seit über 60 Jahren als scharfsinniger Zeitchronist und Meister des Agententhrillers. Mit "Federball" hat der 88-Jährige gerade die aufregende Geheimdienstgeschichte zum Brexit geschrieben.  mehr...

SWR2 lesenswert Feature SWR2

Literatur In der Mitte der Seite ein Bruch - Der Brexit in der englischen Literatur

Seit dem Brexit-Referendum von 2016 üben sich die Briten in Selbstanalyse. Wer sind wir? Und wenn ja, wie viele? Auch die britischen Autorinnen und Autoren reagieren auf die Krise. Besonders spontan reagiert die Lyrik, doch auch erste Brexit-Romane sind bereits erschienen. Marten Hahn hat sich umgehört.

Mit Statements von Ian McEwan, Ali Smith und anderen  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Literatur „Die Kakerlake“ – Aus Wut über den Brexit schreibt Ian McEwan einen satirischen Roman

Ian McEwans Roman „Die Kakerlake“ ist eine Satire auf den britischen Brexit-Wahn, literarisch weniger bedeutend, aber unterhaltsam zu lesen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN