Wort der Woche

Respekt-Rente - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

STAND
AUTOR/IN
Mareike Gries

„Die Rente ist sicher“. Ein Satz, den in den 1980ern Norbert Blüm geprägt hat. Dass diese Worte nicht mehr als ein politisches Statement waren, ist natürlich längst Gewissheit und wird auch von der Meinungsforschung bestätigt.

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach von 2019 haben knapp 80 Prozent der Bevölkerung da so ihre Zweifel. Schließlich gerät das Rentensystem immer stärker unter Druck, weil die Menschen länger leben und auf einen Rentner immer weniger Erwerbstätige kommen. Aus Respekt vor der Lebensleistung der Menschen hat der amtierende Arbeitsminister Hubertus Heil den Begriff Respekt-Rente eingeführt – unser Wort der Woche.

Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim über die Respekt-Rente, die besser als Grundrente klingt, die Rente aber auch nicht sicherer macht.

STAND
AUTOR/IN
Mareike Gries