STAND
MODERATOR/IN

Die bekannte Schriftstellerin und streitbare Intellektuelle Juli Zeh ist mit "lesenswert" Moderator und meinungsfreudigem Literaturkritiker Denis Scheck mit den Pferden unterwegs in Brandenburg. Jens Jessens Essay "Der Deutsche" ist in der Satteltasche dabei. Faustischer Mensch, unverbesserlicher Romantiker, humorloser Grobian, ewiger Nazi: So wird er von anderen Nationen wahrgenommen, „der Deutsche“. Aber warum? Und weshalb kleidet er sich so schlecht und spielt sich immerzu als Lehrmeister auf? Fragen, denen die beiden nachgehen wollen.

Der Journalist und Publizist Jens Jessen schreibt über deutsche Befindlichkeiten und Befangenheit und greift dabei jene auf karikaturistische Weise überzeichneten Zuschreibungen auf, die nicht zuletzt von den Deutschen selbst sorgfältig gepflegt werden.

"Jens Jessen schafft es, ohne ins Lächerliche zu kippen, komplizierte seriöse Fragen in satirischem, leichten und sehr angenehm zu lesendem Tonfall zu schreiben."

SWR2 lesenswert Kritik Jens Jessen - Der Deutsche. Fortpflanzung, Herdenleben, Revierverhalten

Ein gepfefferter Essay über die aktuellen Erscheinungsformen des Deutschen, wie sie die Welt in Erstaunen versetzen: Naturvergötzung, Tugendfassade, die Einführung der Diktatur des Proletariats durch die Hintertür. Vom ZEIT-Journalisten Jens Jessen.

Herausgegeben von Anne Hamilton
Zu Klampen Verlag, 128 Seiten, 16 Euro
ISBN 978-3-86674-628-2  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Jens Jessen Was vom Adel blieb

Jens Jessen überlegt, welche Spuren der Adel über tausend Jahre in unserer Ge-sellschaft hinterlassen hat und was dem demokratischen Staat mit der Abschaffung der Standesvorrechte verloren ging.|Zu Klampen Verlag, 14 Euro.|Rezension von Claudia Fuchs.  mehr...

SWR2 Lesenswert Kritik SWR2

STAND
MODERATOR/IN