STAND

Audio herunterladen (4,6 MB | MP3)

Beim Spaziergang im Wald findet die 72-jährige Vesta einen mysteriösen Zettel. Darauf wird ein Mord erwähnt, allein - es fehlt die Leiche. In Ottessa Moshfeghs Roman "Der Tod in ihren Händen" gerät Vestas Fantasie auf gefährliche Abwege. So entsteht ein komplexes Spiel aus Realitätsebenen und Verdachtsmomenten.

Aus dem Englischen von Anke Caroline Burger
Hanser Berlin Verlag, 256 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-446-26940-8

Die bald 40-jährige Ottessa Moshfegh ist eine amerikanische Autorin. Sie begann mit dem Veröffentlichen von Kurzgeschichten, danach erschienen drei Romane, die alle ins Deutsche übersetzt wurden und ein Band mit Kurzgeschichten. Jetzt hat sie ihren vierten Roman geschrieben. Er heißt "Der Tod in ihren Händen", Christoph Schröder hat ihn gelesen.

STAND
AUTOR/IN