Buchkritik

Olivia Manning - Die gefallene Stadt

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Bukarest 1940. Guy Pringle unterrichtet an der Universität, seine Frau Harriet versteckt den Sohn eines verfolgten jüdischen Kaufmanns. Tag für Tag wird die Lage bedrohlicher. Lebendig und fesselnd schildert Olivia Manning in ihrem Roman "Die gefallene Stadt", wie Faschisten und Nazis in Rumänien die Macht übernehmen.
Rezension von Eberrhard Falcke.

übersetzt von Silke Jellinghaus
Rowohlt Verlag, 464 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-498-00150-6

STAND
AUTOR/IN