Zeitgenossen

Monika Helfer: „Kritik ist immer brutal“

STAND
INTERVIEW
Carsten Otte

„Mein ältester Sohn sagt manchmal: Mama, du bist eine harte Nuss. Und das stimmt! Ich kann unheimlich viel aushalten.“ Die Schriftstellerin Monika Helfer spricht über ihr Leben, ihre Ehe mit Michael Köhlmeier und ihren großen Erfolg, der erst mit ihren biografischen Romanen kam.

Audio herunterladen (42,4 MB | MP3)

Plötzlich Bestsellerautorin

Die 1947 im Bregenzerwald geborene Helfer veröffentlicht seit Jahren Romane, Erzählungen und Kinderbücher. Zeitweilig habe sie ans Aufhören gedacht. Aber ihr Mann habe sie immer wieder motiviert. „Mit jedem Buch werden die Karten neu gemischt, hat er gesagt, und er hat recht behalten!“ Die Romane „Die Bagage“ und „Vati“ wurden Bestseller und in zahlreiche Sprachen übersetzt. „Wenn wir jetzt essen gehen, schauen wir nicht mehr auf die Seite mit den Zahlen. Ansonsten hat sich aber nicht viel in unserem Leben geändert.“

Abgesang auf unsere Gesellschaft

Im vorerst letzten Erinnerungsbuch schreibt Monika Helfer über ihren Bruder Richard. „Löwenherz“ ist nicht nur die berührende Geschichte eines Sonderlings. Helfer hat auch einen Abgesang auf unsere Gesellschaft vorgelegt, in der Lebenswege abseits der Norm kaum eine Chance haben. Die Stärke des Textes besteht nicht zuletzt in einer radikalen Intimität: „In dieser Figur steckt nur wenig Fiktion. Immer wenn ich unsicher war, habe ich etwas erfunden. Ansonsten ist dieser Text sehr nah am Leben.“

Buchkritik Monika Helfer – Löwenherz

Nach Monika Helfers autobiographischen Bestsellern „Die Bagage“ und „Vati“ schreibt die österreichische Schriftstellerin in ihrem neuen Erinnerungsbuch „Löwenherz“ über ihren Bruder Richard. Die Geschichte eines liebenswerten Sonderlings, der mit 30 Jahren Suizid beging, und der Abgesang auf eine Gesellschaft, in der Lebenswege abseits der Norm kaum eine Chance haben.
Rezension von Carsten Otte.
Carl Hanser Verlag 2022, 191Seiten, 20 Euro
ISBN: 978-3-446-27269-9  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Platz 2 (75 Punkte) Monika Helfer: Löwenherz

In Helfers neuem Roman ist es Richard, der Bruder der Ich-Erzählerin, dem ein Erinnerungsbuch gewidmet ist. Wie auch in den Vorgängerromanen balanciert Monika Helfer kunstvoll zwischen Empathie und Lakonie.  mehr...

Platz 6 (28 Punkte) Monika Helfer: Vati

Nach dem großen Erfolg von „Die Bagage“ lässt Monika Helfer einen Roman über ihren Vater folgen: Ein Kriegsversehrter, der zum Bücherbesessenen wird. Und eine Familie, die durch den frühen Tod der Mutter auseinandergerissen wird.  mehr...

Warum dieses Buch Monika Helfer: Die Bagage

Monika Helfer erzählt in „Die Bagage“ von Lügen und Legenden, die über Generationen hinweg die Familiengeschichte prägen.  mehr...

Platz 10 (26 Punkte) Monika Helfer: Die Bagage

Auf 160 Seiten erzählt Helfer die Geschichte ihrer eigenen Familie: Vom Großvater, der in den Krieg ziehen muss. Von der Mutter, vor der der Großvater sich ekelt. Elegant zeichnet Helfer Lebensläufe und an Zwängen zerschellende Träume nach.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Carsten Otte