STAND

Moderation: Frank Hertweck

Für seinen Gedichtband "Dämonenräumdienst" erhält der Romanautor, Essayist und Lyriker Marcel Beyer den Peter-Huchel-Preis 2021. "Aufräumarbeiten vor dem inneren Auge eines erfindungsreichen Dichters" nennt die Jury seine Gedichte und würdigt Beyers Fähigkeit aus scheinbar Vertrautem Funken der Überraschung zu schlagen, abenteuerliche und unvorhersehbare Verbindungen zwischen geläufigen Fundstücken zu schaffen.
Und dabei ist nichts vor ihm sicher: Alltagskultur, Popkultur, Hochkultur. Was alle Phänomene vereint, es sind Gespenster der Vergangenheit, gute und böse Dämonen aus dem individuellen wie dem kollektiven Gedächtnis.
Der "Dämonenräumdienst" erinnert an das Ursprünglichste, was Gedichte schon immer leisten: Geisterbeschwörung.

STAND
AUTOR/IN