SWR2 lesenswert Kritik

Mirjam Wittig: An der Grasnarbe

STAND

In ihrem Debütroman "An der Grasnarbe" erzählt Mirjam Wittig von Noa, einer jungen Frau mit Angststörung. Sie flieht aus der Stadt auf einen Bauernhof in Südfrankreich, wo sie versucht, ihre Ängste in den Griff zu bekommen.

Suhrkamp Verlag, 189 Seiten, 19,99 Euro
ISBN 978-3-518-43062-0

Die 1996 geborene Mirjam Wittig hat an der Universität Hildesheim "Literarisches Schreiben" studiert und wurde später mit verschiedenen Stipendien gefördert. Unter anderem erhielt sie den "Förderpreis der Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit NRW" für Auszüge ihres Debütromans, der jetzt fertig ist: "An der Grasnarbe" - Lara Sielmann.

STAND
AUTOR/IN
SWR