Gespräch

Marieke Lucas Rijneveld – Kalbskummer. Phantomstute

STAND
INTERVIEW
Katharina Borchardt

„Kindersorgentelefon“, ein Gedicht von Marieke Lucas Rijneveld. Anschließend ein Gespräch mit der Literaturkritikerin Beate Tröger über die Verwandtschaft von Prosa und Lyrik bei Rijneveld.

Er ist das Wunderkind der niederländischen Literatur: Marieke Lucas Rijneveld. Bekannt wurde der 31-Jährige – damals noch als Frau – mit den Romanen „Was man sät“ und „Das Prachttier“, die beide in einer strenggläubigen Bauernfamilie spielen.

Zuallererst aber ist er Lyriker. 2015 debütierte er in den Niederlanden mit dem Gedichtband „Kalbskummer“. 2019 folgte „Phantomstute“. Beide Bände sind nun unter dem Doppeltitel „Kalbskummer. Phantomstute“ in einem zweisprachigen Band auch bei uns erschienen.

Gespräch International Booker Prize an Marieke Lucas Rijneveld - Was man sät

Die niederländische Schriftstellerin Marieke Lucas Rijneveld und Übersetzerin Michele Hutchison erhalten den renommierten International Booker Prize für "Was man sät".
SWR2 Literaturredakteurin Katharina Borchardt hat 2019 mit Autorin gesprochen, als deren Roman auf Deutsch erschien.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Literatur | Diskussion Marieke Lucas Rijneveld: Mein kleines Prachttier

In der Sendung "lesenswert" Quartett stellt Denis Scheck den Roman der jungen niederländischen Schriftsteller*in Marieke Lucas Rijneveld vor, der von allen Teilnehmenden in den höchsten Tönen gelobt wird.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Katharina Borchardt