STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,4 MB | MP3)

Der Rhein hat so viele Autorinnen und Autoren inspiriert, dass man an fast jedem Rheinkilometer literarische Anknüpfungspunkte findet. Wenn man dann noch selbst darüber schreibt, entsteht schon wieder Rhein-Literatur.

Gezeigt haben das Elke Heidenreich und das Autorenduo Björn Kuhligk und Tom Schulz, die sehr ähnliche Reisen unternommen und trotzdem ganz unterschiedliche Reisebücher verfasst haben. Anregend sind beide: Zum Reisen und zum Lesen.

Literarische Orte im Südwesten KZ Osthofen – Literarisches Denkmal von Anna Seghers

„Das siebte Kreuz“ ist der bekannteste Roman der Schriftstellerin Anna Seghers, die im Jahr 1900 in Mainz geboren wurde. Im Buch schildert die Autorin die Flucht von sieben Häftlingen aus einem Konzentrationslager. Als reale Vorlage für dieses Lager diente ihr das KZ Osthofen, das heute eine Gedenkstätte ist.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Literatur Der Westerwald als Märchenort in Mariana Lekys „Was man von hier aus sehen kann“

Die Geschichte, in der jemand stirbt, wenn die alte Westerwälderin Selma von einem Okapi träumt, stand monatelang auf der Bestsellerliste. Wie gut, dass Mariana Leky nie verraten hat, wo genau der Roman spielt. So kann sich der gesamte Westerwald im Erfolg des Romans sonnen und gleichzeitig ein märchenhaft-entrückter Ort bleiben. Ein Ort, an dem eine ganz leicht erzählte Geschichte über Liebe und Tod spielen kann.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN