STAND
AUTOR/IN

Keinen Fremdenführer, sondern den Lebenslauf eines Ökosystems wollte Hans Jürgen Balmes verfassen - und das ist ihm gelungen. Der ehemalige Lektor beim S. Fischer Verlag und gebürtige Koblenzer hat sechs Jahre lang den Rhein erwandert und mit dem Kajak befahren.

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Das Ergebniss ist eine beeindruckende Geschichte von den Wandlungen einer Landschaft im Lauf von Abermillionen Jahren. Balmes schildert das Über-Leben einzelner Vogel- und Fischarten, die Wandlung des Rheins von einem ungebändigten Strom zu einer europäischen Transportroute. „Im Grundton nachdenklich“, findet SWR2-Rezensent Rainer Volk das Buch und lobt es als einen „Lesegenuss“: „Diesen Text durchzupflügen wäre ein Frevel.“

Mainz

Geschichte Das Rhein-Main-Gebiet im Mittelalter – Zentrum Europas

Auf einer Strecke von nur 100 Kilometern war die Rhein-Main-Region mit Mainz, Worms und Speyer über Jahrhunderte das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Europas.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Leben Jüdische SchUM-Städte am Rhein sollen Weltkulturerbe werden

SchUM ist die hebräische Abkürzung für Speyer, Worms und Mainz. Und die alten jüdischen Stätten dort sollen nun Weltkulturerbe werden: Ritualbäder, Friedhofe, Synagogen. Von Igal Avidan  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Zeitwort 12.2.1929: Der Rhein friert zu festem Eis

Auf Schlittschuhen über den Rhein? 1929 hatte der Fluss ab der Loreley auf einer Strecke von 350 Kilometern eine geschlossene Eisdecke  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
AUTOR/IN