Die Bücher in lesenswert Magazin am 3.11.2019 (Foto: SWR)

lesenswert Magazin Im Labyrinth der Träume – Neue Poesie

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

"Ich bin die Katze von Jesus" heißt ein so seltsam wie poetischer Song von Stefanie Schrank, der auf ihrem aktuellen Album "Unter der Haut eine überhitzte Fabrik" zu hören ist. Diese eigenwillige Musik wird uns durch eine Ausgabe von SWR2 lesenswert Magazin begleiten, in der die Lyrik im Mittelpunkt steht. Wir stellen Gedichtminiaturen wie die "Mitbringsel" von Walle Sayer vor, aber auch tiefgründige Abschweifungen von Günther Kunert. SWR2 Literaturkritiker Carsten Otte spricht übers Pilzesammeln und lyrische Stilfiguren mit dem Dichter Mathias Jeschke, wir beobachten Vögel und bewundern die Farbe Rot. Was übrigens bei den zeitgenössischen Dichtern auffällt: Sie alle müssen sich mit Brotberufen durchschlagen, arbeiten als Lektor, Verlagsgeschäftsführer oder Aushilfskellner. Die Lyrik ist eine bedrohte Gattung, reich werden damit weder die Verlage noch die Dichterinnen und Dichter. Man muss die Poesie nicht unter Artenschutz stellen, aber jene Leute, die vor allem nach dem Massenpublikum fragen, hin und wieder daran erinnern, dass vergangene wie gegenwärtige Literatur ohne Lyrik im Grunde nicht vorstellbar ist. Walle Sayer: Mitbringsel, Gedichte Klöpfer, Narr Verlag ISBN 978-3-7496-1011-2 121 Seiten 20 Euro Rezension von Michael Braun Günter Kunert: Zu Gast im Labyrinth. Gedichte Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26463-2 112 Seiten 19 Euro Rezension von Wolfgang Schneider Mathias Jeschke: Ich bin der Wal deiner Träume. Gedichte Limbus Verlag ISBN 978-3-99039-154-9 96 Seiten 15 Euro Gespräch mit dem Autor Henning Ziebritzki: Vogelwerk. Gedichte Wallstein Verlag ISBN 978-3-8353-3554-7 64 Seiten 18 Euro Rezension von Margrit Irgang Anne Carson: Rot. Zwei Romane in Versen Aus dem amerikanischen Englisch von Anja Utler S. Fischer Verlag ISBN 978-3-10-397279-5 320 Seiten 24 Euro Rezension von Beate Tröger Musikangaben: Stefanie Schrank: Unter der Haut eine überhitzte Fabrik Staatsakt

AUTOR/IN
STAND