Literatur

Der Siegfried Lenz Preis geht an die US-amerikanische Autorin Elizabeth Strout

STAND
Autorin Elizabeth Strout (Foto: IMAGO, / Pacific Press Agency)
Elizabeth Strout - laut den Siegfried Lenz Preis-Kriterien hat ihr erzählerisches Werk Anerkennung erlangt und ihr schöpferisches Wirken ist dem Geist von Siegfried Lenz nahe. / Pacific Press Agency

Die Schriftstellerin Elizabeth Strout wird mit dem Siegfried Lenz Preis geehrt. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert. Strout, 1956 in Portland geboren, sei „eine herausragende Erzählerin, die es versteht, mit wenigen Strichen das Panorama von Kleinstädten mit all ihren provinziellen Beschränkungen zu entfalten“, teilte die Siegfried Lenz Stiftung am 30. Juni in Hamburg mit.

Werk mit acht Romanen

Bisher hat Strout acht Romane veröffentlicht. Für ihr Werk „Olive Kitteridge“ (2007, deutsch: „Mit Blick aufs Meer“) erhielt sie 2009 den Pulitzerpreis. Das Buch handelt von einer schrulligen pensionierten Mathematiklehrerin in einer Kleinstadt in Maine. Es wurde 2014 als Miniserie mit Frances McDormand in der Hauptrolle verfilmt.

Siegfried Lenz („Deutschstunde“) zählt zu den wichtigsten deutschen Schriftstellern der Nachkriegszeit. Er wurde 1926 geboren und starb 2014 in Hamburg. Der Preis wird seit 2014 alle zwei Jahre verliehen und zeichnet internationale Autoren aus. 2020 ging er an die russische Autorin Ljudmila Jewgenjewna Ulizkaja. Die Preisverleihung ist für den 30. September im Hamburger Rathaus geplant.

Gespräch Elizabeth Strout – Oh, William!

Im Alter vertieft sich die Freundschaft zwischen Lucy und ihrem Ex-Mann William. Jahrzehnte nach der Scheidung erkunden sie zusammen ein Familiengeheimnis – und machen sich auf die Spur von Williams Ängsten. Ein sensibler, psychologisch kluger Roman über ein Paar, das sich am besten versteht, wenn es nicht verheiratet ist.
Anja Brockert im Gespräch mit Christoph Schröder.
Aus dem Amerikanischen von Sabine Roth
Luchterhand Verlag, 224 Seiten, 20 Euro
ISBN: 978-3-630-87530-9  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Die Heimat von Siegfried Lenz Masuren - Land ohne Eile

Schon Siegfried Lenz beschrieb in einer seiner Erzählungen die Schmalspuridylle in Masuren: "Die Kleinbahn namens Popp". (Folge 785)  mehr...

Eisenbahn-Romantik SWR Fernsehen

Siegfried Lenz Die Deutschstunde

Der 1968 erschienene Roman ist einer der bekanntesten deutschen Romane - zum Jubiläum erscheint er bei Hoffmann und Campe eine Neuausgabe. | Alexander Wasner im Gespräch mit der Schriftstellerin Nora Bossong  mehr...

SWR2 Lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR