Buchmarkt

Berliner Buchverlage dominieren die Hotlist unabhängiger Verlage

STAND
Hotlist Logo (Foto: Pressestelle, Hotlist-online)
Pressestelle Hotlist-online

Sechs Verlage aus Berlin finden sich auf der Hotlist 2022 der unabhängigen Verlage. Diese will mit zehn ausgewählten Büchern von unabhängigen Verlagen „die Qualität und Vielfalt der Produktion unabhängiger Verlage des deutschsprachigen Raums" zeigen.

Nominiert: Neun deutsche und ein Schweizer Verlag

Sieben der Bücher wurden von einer Jury ausgewählt, die anderen drei durch ein Online-Publikumsvoting bestimmt. Neben neun deutschen Verlagen findet sich mit dem Zürcher Rotpunkt-Verlag auch ein Schweizer Verlag. Der Preis der Hotlist ist mit 5.000 Euro dotiert, vergeben wird er am 21. Oktober im Literaturhaus Frankfurt.

Auf der Liste findet sich unter anderem Yuriy Gurzhy - Richard Wagner und die Klezmerband, das im Berliner Ariella Verlag erschienen ist und die Werke der ersten englischen Berufsschriftstellerin Aphra Behn (1640-1689) in zwei Bänden aus dem Berliner Verlag AvivA. Ebenfalls in Berlin erschienen (Verlag ebersbach & simon) ist The Blacker the Berry von Wallace Thurman.

Musikgespräch Yuriy Gurzhy über sein Buch „Richard Wagner und die Klezmerband“

Yuriy Gurzhy ist gebürtiger Ukrainer und lebt seit 25 Jahren in Berlin. In seinem Buch „Richard Wagner und die Klezmerband – auf der Suche nach dem neuen jüdischen Sound in Deutschland“ macht er es sich zur Aufgabe, Geschichten jüdischer Musik und Musiker*innen in Deutschland festzuhalten. Bei dem Titel hat sich der Autor einen kleinen Scherz erlaubt: „Es ist meine kleine Rache, Richard Wagner und Klezmer im Titel zusammenzubringen. Ihm hätte das nicht gefallen“, so Gurzhy in SWR2.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Porträt Aphra Behn

Reisende, Spionin, Bestseller-Autorin - im 17. Jahrhundert führt Aphra Behn ein Leben wie im Hollywoodfilm. Und doch scheint die Wegbereiterin realistischen Erzählens heute fast vergessen. Von Imogen Rhia Herrad.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Buchkritik Wallace Thurman - The Blacker the Berry

Wallace Thurman war in den 1920er Jahren Mitbegründer der afroamerikanischen Künstlerszene in Harlem. In seinem Debütroman "The Blacker the Berry" von 1929 wird die Harlem Renaissance mit ihren Jazzkonzerten, Speakeasys und schwarzen Rent Partys wieder lebendig. Dass es Rassendiskriminierung auch innerhalb der schwarzen Community gab, wird hier zum ersten Mal thematisiert.
Rezension von Claudia Fuchs.
Aus dem Amerikanischen von Heddi Feilhauer
Ebersbach & Simon Verlag, 224 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-869-15246-2  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchmarkt Jetzt bewerben: Bund fördert unabhängige Buchhandlungen mit 850.000 Euro

Die Bundesregierung fördert auch in diesem Jahr unabhängige Buchhandlungen mit insgesamt einer Million Euro. Diese könnten sich ab sofort um den Deutschen Buchhandlungspreis 2022 bewerben.  mehr...

Gespräch Neue Studie: Zahl der Verlage in Deutschland nimmt ab

Immer weniger Deutsche kaufen regelmäßig Bücher. Auch die Zeit, die täglich auf Buchlektüre verwandt wird, verringert sich stetig. So geht auch die Zahl der Verlage in Deutschland zurück. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die von Monika Grütters, der Staatsministerin für Kultur und Medien, in Auftrag gegeben und diese Woche veröffentlicht wurde.
Erhebung und Analyse stammen von DIW Econ, das zum Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung gehört. Janik Evert hat an der Buchmarkt-Studie mitgearbeitet und erläutert die Ergebnisse.
Hier ist die Studie nachzulesen:
https://www.bundesregierung.de/resource/blob/973862/1893662/e863acb30a6aacdf0f2577185eb3ac15/2021-bkm-verlagsstudie-data.pdf?download=1  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Beitrag Frankfurter Buchmesse - Gastlandauftritt Spanien

Das Leben von Frauen heute, der Stadt-Land-Konflikt oder die sozialen Auswirkungen der Finanzkrise – das sind Themen der aktuellen Literatur Spaniens. Mit vielen spannenden Romanen und Essays im Gepäck wird das Land im Oktober als Ehrengast zur Frankfurter Buchmesse kommen. Viele der Autoren sind jung – und weiblich.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR