STAND
INTERVIEW

„Auch in Stuttgart schwimmen die Immobilienhaie dichtgedrängt durch die Innenstadt“, meint Krimi-Autor Wolfgang Schorlau – trotzdem hat er sein neues Buch um den Privat-Ermittler Georg Dengler in Berlin-Kreuzberg angesiedelt: „da stehen auf wenigen hundert Metern DDR-Plattenbauten neben superteuren Yuppie-Townhouses, plus türkische Community plus Schwarzer Block.“ Der ideale Ort um Dengler gegen gesellschaftliche Missstände ermitteln zu lassen.

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

Privatermittler Georg Dengler, der bei vielen Leser*innen Kult-Status genießt, ist schon gegen die Pharmaindustrie, die Fleischwirtschaft und den NSU vorgegangen, jetzt geht es also um Miethaie: „Der Immobilienmarkt hat sich eine Ermittlung von Georg Dengler hart erarbeitet“, sagt Wolfgang Schorlau im Gespräch mit SWR2.

Mietkonzerne im Visier von Schorlaus Privat-Ermittler

Er sagt, staatliche Stellen haben für sehr wenig Geld große Wohnungsbestände verkauft. „Das heißt, es ist die öffentliche Hand, die die Wohnungen verschleudert hat. Nicht an die Leute die dort wohnen, sondern an Hedgefonds, die jetzt so viel aus den Wohnungen rauspressen wie sie können.“ Er frage sich auch, wieviel Verantwortung diese Konzerne für die Wohnungsnot trügen, so Schorlau.

Auch Dengler ist vor Corona nicht sicher

Auch die Corona-Pandemie hat ihren Platz in der Geschichte gefunden und entwickelt sich parallel zu Denglers Fall: Als er am Buch geschrieben habe, hätten sich einige Leser*innen oder entfernte Bekannte per Mail bei ihm gemeldet und teilweise sogar an der Existenz des Virus gezweifelt oder vor der Impfung gewarnt, so Schorlau. Das habe ihn verblüfft. Er selbst habe schon früh das Gefühl gehabt, dass die Pandemie zu einer grundlegenden gesellschaftlichen Erfahrung werden würde.

Wohnen im Südwesten Wohnen, wo bald abgerissen wird: Gentrifizierung in Stuttgart-Hallschlag

In Stuttgart keine Seltenheit: Seit Jahrzehnten werden Häuser abgerissen und an ihre Stelle neue gebaut. Oft sind es Häuser, die noch bewohnbar waren, einige aus architektonischer Sicht sogar besonders schützenswert, nur standen sie eben nicht unter Denkmalschutz. Warum reißt sich Stuttgart aber selbst ab? Lässt ganze Wohnblocks dem Erdboden gleich machen, Grünflächen verschwinden, die Mieten steigen?  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW