Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther (Foto: Pressestelle, © Sasha Andrusyk/Suhrkamp Verlag)

Fortsetzung folgt

Vielleicht Esther

STAND
AUTOR/IN
Katja Petrowskaja

Die Reise beginnt am Berliner Hauptbahnhof, inmitten einer Ödnis, die noch immer von der Verwüstung im 2. Weltkrieg zeugt. Katja Petrowskaja bricht auf, um der Geschichte ihrer jüdischen Familie nachzuspüren, die in der Ukraine, in Polen, Russland, Österreich und Deutschland angesiedelt ist.

Eine Geschichte, die sich nur rudimentär erzählen lässt, die von Massenmord, Krieg und Flucht handelt, aber auch von der Berufung, Waisenhäuser für taubstumme Kinder zu gründen, von Großmüttern, die Blumennamen tragen, Großvätern, die nach 41 Jahren wieder auftauchen, und von einer Kindheit im Kiew der 1970er-Jahre.

19 Folgen - 17. Oktober bis 17. November 2022; alle Folgen stehen nach Ausstrahlung bis 15. Dezember 2022 auf SWR2.de zur Verfügung und sind als CD-Ausgabe im Buchhandel erhältlich.

"Vielleicht Esther" steht auf der Shortlist des Deutschen Hörbuchpreises 2023.

Hörbücher SWR2 Fortsetzung folgt

In Fortsetzung folgt werden die großen Romane der Weltliteratur präsentiert, aber auch bemerkenswerte neue Erzählwerke.

STAND
AUTOR/IN
Katja Petrowskaja