Buchkritik

Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer

STAND

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Vom Bodensee an die wilde Küste von Wales: Karl-Heinz Ott erzählt in seinem sechsten Roman von einer Frau, die alles verliert – und etwas Unerwartetes findet.| Hanser Verlag, 144 Seiten, 18 Euro.| Rezension von Julia Schröder.

Literaturpreis Der Schriftsteller Karl-Heinz Ott erhält den Joseph-Breitbach-Preis 2021

Der Autor Karl-Heinz Ott wird mit dem Joseph-Breitbach-Preis 2021 für sein literarisches Gesamtwerk geehrt. Das teilte die Stiftung Joseph Breitbach und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz am 10. Juni mit.  mehr...

Platz 5 (39 Punkte) Karl-Heinz Ott: Und jeden Morgen das Meer

Abydyr / Wales, vielleicht gestern: Eine graue Frau überm grauen Meer. Wie lebt man, wenn einem das Leben zerbrach? Ein kleiner Roman, eine große Etüde in allen Farben von Grau.  mehr...

Buchkritik Karl-Heinz Ott - Hölderlins Geister

Karl-Heinz Otts scharfsinnige Auseinandersetzung mit Friedrich Hölderlin und seiner Wirkungsgeschichte im 20. Jahrhundert bietet ein reichhaltiges und gewitztes Panorama intellektuellen Moden. Schluss mit dem weltanschaulichen Gegrapsche nach den Dichtern, lautet die Botschaft.
Rezension von Wolfgang Schneider.

Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26376-5
240 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR