STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

In seinem Buch Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart skizziert der Berliner Kulturwissenschaftler Joseph Vogl die Zusammenhänge zwischen Finanzindustrie, Plattformökonomie und stetig wachsenden Meinungsmärkten. Dabei entsteht das Bild eines immer dichtmaschigeren Netzes, in dem sich der einzelne Mensch verfängt. Allen Freiheitsversprechungen zum Trotz wird er darauf reduziert, Konsument von Waren und Informationen zu sein.
Rezension von Clemens Klünemann.

C.H. Beck Verlag, München 2021, 224 Seiten, 18 Euro
ISBN 978-3-406-76953-5

STAND
AUTOR/IN