STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Passend zum Jahresanfang: eine Kalendergeschichte von Johann Peter Hebel, dem wohl größten Kalendergeschichtenverfasser im deutschen Sprachraum. „Das fremde Kind“ erschien erstmals 1812 im „Rheinländischen Hausfreund“, einem in jenen Jahren sehr gebräuchlichen Volkskalender. Hebel stammte aus dem Südbadischen, lebte damals aber schon seit vielen Jahren als Gymnasiallehrer in Karlsruhe. „Das fremde Kind“ führt noch einmal mitten hinein in den winterlichen Schwarzwald. Eine erbauliche Geschichte – ganz wie es sich für eine Kalendergeschichte gehört. Es liest Johannes Wördemann. Eine Kalendergeschichte von 1812

lesenswert Magazin Aufgeschlagen! – Frische Kalender und Bücher zum neuen Jahr

Mit neuen Werken von Sophie Calle, Elisabeth Raabe, Yukio Mishima, Melba Escobar, Aras Ören  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buch der Woche Johann Peter Hebel - Gesammelte Werke

Es gilt Johann Peter Hebel (1760 – 1826) neu und wieder zu entdecken. Ein Vergnügen, ihm in dieser Neuausgabe seines Werkes zu folgen.


Wallstein Verlag
ISBN: 978-3-8353-3256-0
59 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN