Hörbuch

Ulrich Tukur liest „Hermann Bausinger: Poesie des Alltags“: Über das Erzählen

STAND
AUTOR/IN

Über 70 Jahre hat sich der emeritierte Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger mit der Erzählforschung beschäftigt. Auf Grundlage seiner bisher unveröffentlichten Dissertation hat der Schauspieler Ulrich Tukur eine Hörbuchfassung über das Erzählen, im SWR Studio Tübingen, eingesprochen.

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Ein Herzensprojekt für Ulrich Tukur

Hermann Bausinger kennt Ulrich Tukur noch aus seiner Studienzeit in Tübingen — damals unter seinem Namen Ulrich Gerhard Scheurlen besuchte Tukur dessen Vorlesungen ab und an Ende der 1970er Jahre während seines Studiums der Germanistik, Anglistik und Geschichte. Im Hörfunk-Studio begegnen sich die beiden nun anlässlich der Aufnahmen allerdings zum ersten Mal persönlich. Als Tukur vom Hirzel Verlag angefragt wurde, ob er dem Hörbuchtext seine Stimmen verleihen möchte, sagte er sofort zu.

Komplexe Textbasis

Einen wissenschaftlichen Text einzusprechen über Erzählmuster, auch wenn er unterhaltsam geschrieben ist, war für Ulrich Tukur echte Herausforderung. Umso entspannter der Smalltalk mit dem Emeritus im Studio, bei dem Analyse und Praxis sozusagen ineinanderfließen. Die Grundlage sowohl des Hörbuches als auch des Sachbuches „Vom Erzählen“, die im kommenden Februar erscheinen, ist die bisher unveröffentlichte Dissertation des Kulturwissenschaftlers zur Erzählforschung aus dem Jahr 1952.

Diese wurde aktualisiert und für die Hörbuchfassung auf knapp 70 Seiten zusammenfasst. Texte und Beobachtungen über den Sinn sinnloser Erzählungen, die Kunst der Beiläufigkeit und die Poesie des Alltags angereichert mit Anekdoten. Ein für ein Hörbuch ungewöhnlicher Text, der Ulrich Tukur und der Regisseurin höchste Konzentration abverlangt.

Ulrich Tukur über das Erzählen:

Buch und Hörbuch erscheinen 2022

Für den Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur, der seine Geschichten sonst auf der Bühne und im Fernsehen erzählt, war das Neuland. Und während sich für den 95-jährigen Wissenschaftler Hermann Bausinger der Kreis seiner Erzählforschung schließt, hat Tukur noch was dazu gelernt: „Man macht es ja unbewusst und baut immer irgendwelche Geschichten zusammen und kommuniziert mit den Menschen, aber man weiß nicht genau wie das funktioniert, wie die Gesetzmäßigkeiten laufen. Und die Wissenschaftler machen ja immer die Strukturen klar, in denen du da operierst.“

Zusammen mit dem Sachbuch „Vom Erzählen“ erscheint das Hörbuch im Februar 2022 im Stuttgarter Hirzel Verlag.

Tübingen

Tukur liest Bausinger Schauspieler Ulrich Tukur produziert Hörbuch in Tübingen

Der Schauspieler Ulrich Tukur hat aus dem neuen, bislang unveröffentlichten Buch des Tübinger Kulturwissenschaftlers Hermann Bausinger gelesen. Im Februar erscheinen CD und Buch.  mehr...

Kulturwissenschaft Der Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger feiert seinen 95. Geburtstag

Der Tübinger Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger gilt als Revolutionär seines Fachs. Seine Leidenschaft, die Volkskunde, befreite er vom rassischen und völkischen Denken. Daraus entwickelte sich die empirische Kulturwissenschaft. Selbst mit 95 ist er immer noch sehr aktiv. | http://swr.li/bausinger95  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN