STAND
AUTOR/IN

"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch" - die berühmten Verse aus Hölderlins Patmos-Hymne gelten auch in der gegenwärtigen Corona-Lage. Der Dichter habe damit Trost spenden wollen und an die Schönheit der Sprache erinnern wollen, meint Thomas Schmidt, Koordinator der Hölderin-Veranstaltungen am Literatur-Archiv Marbach die Gedenkveranstaltungen koordiniert.

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Hölderlin-Veranstaltungen noch bis Ende des Jahres

Auch das Literatur-Archiv Marbach ist massiv von den krisenbedingten Absagen betroffen, aber Schmidt meint: "Das Hölderlin-Jahr geht bis ans Ende des Jahres und darüber hinaus." Vor allem das Programmbuch, das man nun auffrische, werde helfen, Hölderlins Werk zu würdigen.

Hölderlins Verse müssen laut gelesen werden

Schmidt empfiehlt, Hölderlins Verse laut zu lesen, weil dann Klang, Rhythmus und Tempo deutlicher werden. Das zweite berühmte Zitat "Komm! Ins Offene, Freund!" sieht Schmidt als Versprechen:

"Wir werden wieder ins Offene kommen - das ist vielleicht das Leitmotiv dieses Jahres."

Thomas Schmidt, Koordinator der Hölderin-Veranstaltungen am Literatur-Archiv Marbach

Literatur 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin

2020 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Hölderlin zum 250. Mal. Kaum ein anderer Dichter fordert die Künste und seine Leserschaft bis heute so heraus wie er. Mit seinen kühnen Sprachexperimenten, die keiner Strömung, weder der Klassik noch der Romantik, zuzuordnen sind, führte er die Dichtung in die Moderne.  mehr...

STAND
AUTOR/IN