STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,9 MB | MP3)

Der jüdische Journalist und Schriftsteller Hermann Sinsheimer sei nicht so genial wie der Theaterkritiker Alfred Kerr gewesen, aber sein Verdienst sei es gewesen, 1922 Bertold Brecht entdeckt zu haben bei dessen Uraufführung von „Trommeln in der Nacht“, erklärt Literaturwissenschaftlerin Deborah Vietor-Engländer. Sie hat bereits drei Bücher über Sinsheimer geschrieben, nach dem der von der pfälzischen Stadt Freinsheim verliehene Literaturpreis benannt ist.

In ihrem neuesten Band von „Was ich lebte, was ich sah“ geht es um Sinsheimers Theaterkritiken und sein Verhältnis zu damaligen Theaterleuten: Exilanten hatten ein eher zwiespältiges Verhältnis zu Sinsheimer, da Heinrich Mann die „Lüge verbreitete, Sinsheimer habe sich von Goebbels protegieren lassen“, so Deborah Vietor-Engländer.

STAND
INTERVIEW