SWR2 lesenswert Kritik

Golo Maurer: Heimreisen. Goethe, Italien und die Suche der Deutschen nach sich selbst

STAND

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Goethe war der letzte, der nicht auf Goethes Spuren nach Italien reisen musste: Wie es zu seiner Wiedergeburt im Land, wo die Zitronen blühen, kam - und warum ihm so viele auf seinem Selbstfindungstrip nachfolgten, das erzählt der Kunsthistoriker Golo Maurer auf fesselnde Weise.

Rowohlt Verlag, 540 Seiten, 28 Euro
ISBN 978-3-498-00148-3

Der 1971 geborene Golo Maurer hat Kunstgeschichte und Klassische Archäologie studiert. Er arbeitet an der "Bibliotheca Hertziana" in Rom und hat schon viel über deutsche "Italienleidenschaft" geforscht. Auch seine neue Veröffentlichung handelt davon: "Heimreisen. Goethe, Italien und die Suche der Deutschen nach sich selbst" - Ulrich Rüdenauer.

STAND
AUTOR/IN