Cover des Buches "Biografie" von Maxim Biller (Foto: Pressestelle, Kiepenheuer&Witsch)

lesenswert extra mit Denis Scheck

Maxim Biller spricht über seinen Roman „Biografie“

STAND
MODERATOR/IN

Denis Scheck hat den Schriftsteller Maxim Biller in Berlin getroffen und mit ihm über Billers opulenten Roman "Biografie" gesprochen.

Gelesen von dem Schauspieler Samuel Finzi ist der Roman ungekürzt in der ARD Audiothek, der SWR2 App und auf SWR2.de zu hören.

Die Playlist mit allen 36 Folgen

Lesung in 36 Folgen Maxim Biller: Biografie - Gelesen von Samuel Finzi

Gelesen von Samuel Finzi  mehr...

Als Maxim Billers Roman „Biografie“ 2016 erschien, war die Kritik massiv. Zu viel Sex, zu viel Geprotze, zu viel Unsinn, zu viel Klamauk, zu viele Witzeleien, zu viele jüdische Worte für Geschlechtsteile, überhaupt zu viele Geschlechtsteile, zu viele Seiten, zu viele Erzählfäden. Kurz: der ganze Roman ein Buch des Zuviel.

Aber tatsächlich ist dieser Roman ein Buch der geplanten Überforderung. Denn es geht in ihm ums Ganze, um jüdisches Leben nach dem Holocaust. Im Zentrum stehen zwei Freunde, Solomon Karubiner, der Ich-Erzähler, und Noah Forlani. Der eine Schriftsteller, der andere auch, der eine schreibt, der andere schreibt ab.

STAND
MODERATOR/IN