SWR2 lesenswert Kritik

Gaby Zipfel, Regina Mühlhäuser, Kirsten Campbell: Vor aller Augen. Sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,4 MB | MP3)

Vergewaltigungen in bewaffneten Konflikten sind nicht das unvermeidliche Resultat männlicher Triebe in Kriegszeiten, sondern abhängig von sexuellen Machtverhältnissen, Vorstellungen von Maskulinität und militärischen Erwägungen. Das zeigt die eindrucksvolle Veröffentlichung vom Team um Gaby Zipfel.

Die im vergangenen Jahr gestorbene Gaby Zipfel war viele Jahre Mitarbeiterin am "Hamburger Institut für Sozialforschung" und Redakteurin der Zeitschrift "Mittelweg 36". Zusammen mit Regina Mühlhäuser und Kirsten Campbell hat sie ein eindringliches Buch geschrieben: "Vor aller Augen. Sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten".

Kriegsverbrechen Sexualisierte Gewalt als Kriegswaffe

Soldaten vergewaltigen Frauen und Mädchen, ein besonders schreckliches Kriegsphänomen. Sexualisierte Gewalt gilt als effiziente Waffe. Fachleute beobachten: Die Verbrechen nehmen zu.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie Kinder aus Kriegsvergewaltigungen – Trauma und Schweigen überwinden

Sie wissen oft nicht, wer ihr Vater ist. Nur, dass die Mutter im Krieg von ihm vergewaltigt wurde. „Children Born of War“ ringen um Identität und gesellschaftliche Ankerkennung.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN