Gespräch

Wenn Frauen im Freibad für Gesprächsstoff sorgen: Comic von Paulina Stulin und Doris Dörrie

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen

Doris Dörrie geht ins Freibad. In ihrem neuen Film fragt die streitbare und gesellschaftskritische Regisseurin und Autorin, warum Männer mehr Haut zeigen dürfen als Frauen und ob Burkinis genauso erlaubt sein sollen wie nackte Brüste. Die Comic-Autorin Paulina Stulin hat zum Film ,,Freibad“ einen gleichnamigen Comic gezeichnet, der viele dieser explosiven Themen mit einem zwinkernden Auge verhandele, sagt SWR2-Redakteurin Kristine Harthauer.

Audio herunterladen (9,1 MB | MP3)

Illustrationen aus dem Comic "Freibad" (Foto: Pressestelle, Reprodukt)
Das Freibad, genauer: das einzige Frauenbad Deutschlands, ist das zweite Zuhause unter anderem von Eva und Gabi und von der Studentin Yasemin, die aus Überzeugung einen Burkini trägt. Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen
Die unterschiedlichsten Frauenfiguren begegnen sich: Junge, Ältere, mit Kopftuch und ohne. Alles wird auf die Spitze getrieben, als eine Gruppe von komplett verhüllten Frauen das Frauenfreibad für sich entdeckt. Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen
Ein Plot mit hohem Konfliktpotential, schnell fliegen die Fetzen. Das ist sehr unterhaltsam, gleichzeitig werden tiefgreifende gesellschaftliche Themen behandelt. Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen
Wer bestimmt über den weiblichen Körper, wann ist eine Frau eine Frau und wie schaffen wir Orte, an denen sich alle Frauen wohlfühlen? Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen
Die Sommerhitze, das Flimmern des Wassers, diese Trägheit, das alles bringt Paulina Stulin in ihren Zeichnungen in kräftigen Farben rüber. Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen
,,Feminismus ist kein identitätspolitisches Blabla von hysterischen Frauen, die Männer hassen, sondern ein Thema, was uns alle bewegt und wovon wir alle profitieren können“, sagt Paulina Stulin über ihren Comic. Pressestelle Reprodukt Bild in Detailansicht öffnen

SWR2 Zeitgenossen Doris Dörrie, Film- und Opernregisseurin und Schriftstellerin

Mit ihrem Film "Männer" brachte Doris Dörrie (Jahrgang 1955) 1985 einen völlig neuen Typ der filmischen Komödie auf die Leinwand. Der Film machte sie quasi über Nacht bekannt und trug gleichzeitig zu einem Aufbruch im deutschen Film bei. Doris Dörrie hat sich künstlerisch ständig weiter entwickelt. Dabei sind es vor allem Glückssucher, die in ihren Arbeiten eine wesentliche Rolle spielen. Seit 1987 schreibt sie auch höchst erfolgreiche Romane und sorgt mit unkonventionellen Opern-Inszenierungen für Aufsehen.  mehr...

Comic „Andere Umstände“: Julia Zejns Comic über Schwangerschaftsabbruch

Anja hat einen Job, ist in einer festen Beziehung. Und sie ist ungewollt schwanger. Trotzdem wird sie sich gegen das Kind entscheiden. Um das  Warum geht es in dem Comic „Andere Umstände“ von Julia Zejn. „Ich wollte, dass man Anja verstehen kann“, sagt die Comicautorin. Damit das möglich ist, macht Zejn in ihrem Comic etwas Unerwartetes: Sie springt zwei Jahre zurück und erzählt, in welcher Phase ihres Lebens sich Anja befindet. Es wird klar, dass Anja in Zukunft schon gern Kinder hätte. Aber es passt eben gerade nicht. Warum, es nicht passt, zeit Julia Zejn in ruhigen Bildern und mit leisen Tönen.  „Andere Umstände“ ist kein Sachcomic, der verschiedene Abtreibungsmöglichkeiten erläutert oder die Rechtslage erklärt. „Andere Umstände“ zeigt einen Schwangerschaftsabbruch als eine wohl überlegte und private Entscheidung einer erwachsenen Frau.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Graphic Novel „Der schwarze Kaiser - Die Geschichte des Josef Kaiser aus Speyer“ von Michael Lauter

Josef Kaiser kommt 1921 als Kind eines schwarzen französischen Besatzungssoldaten und einer deutschen Mutter in Speyer zur Welt. Der „schwarze Kaiser“ wächst ausgegrenzt und in bitterer Armut auf. Versucht als Sportler Anerkennung zu erhalten, landet beim Zirkus, flüchtet als Schiffsjunge vor den Nazis, die ihn festsetzen und zwangssterilisieren. Josef Kaiser überlebt den Zweiten Weltkrieg, heiratet undundund… Eine ergreifende Geschichte, die der Künstler Michael Lauter zusammen mit der 96jährigen Witwe des 1991 verstorbenen „schwarzen Kaisers“ jetzt als reich bebildertes Buch veröffentlicht hat.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Graphic Novel „Vernon Subutex 1“ in einer Graphic Novel von Luz – mitgerissen von den Klängen

Am 13.6. ist die Graphic Novel „Vernon Subutex“ nach dem gleichnamigen Roman der französischen Schriftstellerin Virginie Despentes erschienen. Die Geschichte über den sozialen Absturz von Vernon Subutex, dem ehemaligen Besitzer des Kult-Plattenladens Revolver, der auf der Straße landet und zum Leitstern einer verunsicherten Gesellschaft wird, machte in Frankreich Furore. Erschienen war der Bestseller am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem Attentäter in die Redaktion der Satirezeitung Charlie Hebdo eindrangen und acht Menschen erschossen. Die Graphic Novel hat jetzt Luz gezeichnet, ehemaliges Mitglied der Redaktion von Charlie Hebdo.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen