Gespräch

Fotograf und Wüstenforscher Michael Martin kämpft für Artenvielfalt auf der Erde

STAND
INTERVIEW
Marie-Christine Werner

Michael Martin, weltweit renommierter Fotograf, Geograph und Wüstenforscher, fotografiert und dokumentiert seit mehr als 35 Jahren seine ausgiebigen Expeditionen zu den entlegensten Winkeln der Erde. Mit großer Passion vermittelt er in Büchern, Vorträgen und Filmen persönliche Impressionen und Wissen über die Wunder und Verletzlichkeit der Ökosysteme.

Audio herunterladen (15,9 MB | MP3)

Michael Martin: Terra - Gesichter der Erde (Foto: Pressestelle, Michael Martin)
Oman – Arabische Halbinsel: „In kaum einer anderen Region der Welt finden sich so ausgedehnte Sandwüsten wie auf der Arabischen Halbinsel. Die Entstehung von Dünen und Sandrippeln folgt komplexen physikalischen Gesetzen. Sie ist abhängig von Wind, Vegetationsbedeckung, Sanddichte und Sandzufuhr. Die Farben des Sandes reichen je nach Zusammensetzung und Oxidationsgrad von Beige über Gelb bis hin zu Orange.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Amazonien: „Das Amazonasbecken steht wie kein anderes Gebiet der Erde für die Vegetationsform des tropischen Regenwalds. Aras warten in den Bäumen auf einen sicheren Moment, um eine nahe Lehmwand anzufliegen. Dort picken sie die feinen Tonpartikel auf und neutralisieren so die Giftstoffe, die sie mit ihrer Nahrung zu sich nehmen. Auf diese Weise schützen sie ihre Verdauungsorgane vor einer Schädigung durch toxische Substanzen." (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Laguna Colorada - Bolivien: „Die Laguna Colorada in gut 4300 Meter Meereshöhe ist aufgrund der Algen und Mineralstoffe rot gefärbt. Trotz zweistelliger Minustemperaturen sind Andenflamingos auch im Winter dort anzutreffen. Sie nomadisieren auf dem Altiplano von See zu See.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Ringatoll im Südpazifik - Polynesien: „Rangiroa, das zweitgrößte Ringatoll der Erde, wird aus über 200 Motus genannten Inseln geformt, die sich wie eine Perlenkette um eine Lagune reihen. Zum offenen Meer hin fallen die nur zwei bis drei Meter aus dem Wasser ragenden Inseln steil ab.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Vulkan Yasur auf Tanna, Vanuatu – Südpazifik: „Der Yasur auf der Insel Tanna zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde. Bis zu 500 Eruptionen am Tag sind seit 800 Jahren dokumentiert. Mit seinem unaufhörlichen Feuerwerk hatte der ,Leuchtturm der Südsee' dem Entdecker und Kartografen James Cook den Kurs durch den Südwestpazifik gewiesen.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Pilgerin am Ganges: „Der Ursprung des Ganges liegt im indischen Garhwal-Himalaja. In 3900 Meter Meereshöhe bricht dort die Bhagirati, einer der beiden Quellflüsse des Ganges, aus einem Gletschertor namens Gaumukh hervor. Wenige Kilometer flussabwärts liegt der Pilgerort Gangotri. Aufgrund der enormen Strömung beschränken sich die Pilger dort auf rituelle Waschungen.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Sibirien - Baikalsee: „Die außergewöhnliche Transparenz des Eises auf dem Baikalsee hängt mit dem geringen Schwebstoffgehalt des Wassers zusammen. Die bizarren Formen entstehen, wenn zu Winterbeginn heftiger Wind das noch dünne Eis bewegt, sodass es sich in Ufernähe staut, in Platten zerbricht und manchmal senkrecht aufstellt. Dichte Vorhänge aus Eiszapfen finden sich auch an den Eingängen zahlloser Felshöhlen am Steilufer des Baikalsees.“ (Aus TERRA) Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Lagerplatz des Fotografen Michael Martin auf dem Salzsee in Bolivien. Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Michael Martin in Äthiopien. Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen
Michael Martin in der Rub Al Khali Wüste - der größten Sandwüste der Erde (Arabische Halbinsel). Sie gehört zum Typ der Wendekreiswüsten. Pressestelle Michael Martin Bild in Detailansicht öffnen

Fünf Jahre lang in ausgesuchten Regionen der Welt unterwegs

Für sein neuestes Mammutprojekt war er fünf Jahre lang immer wieder unterwegs in ausgesuchten Regionen der Welt, die stellvertretend stehen für die klimatische und geologische Vielfalt unseres Planeten: vom Pazifischen Feuerring über Polynesien, die Anden und das Himalaya-Gebirge bis ins zerklüftete Rift Valley. Michael Martin reiste nach Sibirien, in den Amazonas-Regenwald, in die Eiswüsten der Arktis und in die Sandwüsten der Arabischen Halbinsel.

Schönheit und Verletzlichkeit unseres Planeten

„TERRA - Gesichter der Erde" heißt sein beeindruckendes Buch mit faszinierenden, künstlerischen Naturaufnahmen, mit einfühlsamen Fotos der Menschen, die dort leben - und mit spannenden wissenschaftlichen Texten. TERRA ist ein Porträt der Erde, das die Schönheit und Verletzlichkeit unseres Planeten zeigt und den Leser*innen bewusst macht, was wir durch den menschengemachten Klimawandel und durch bloße Naturzerstörung aufs Spiel setzen.

SWR2 Wissen: Klima

Song des Monats Der Januar-Song von Lars Reichow: „Wir brauchen ein Wunder“

Im Januar haben es die jungen Klima-Aktivisten von Lützerath der ganzen Welt wieder einmal schonungslos vor Augen geführt: Die Erde, unser kleiner, blauer Planet, lechzt nach Rettung. Und auch für Lars Reichow steht fest: Wenn wir nicht handeln, verschwindet unsere Zukunft. Ihr widmet er seinen SWR2 Song des Monats Januar. Oder helfen bloß noch Wunder?

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Umweltschutz Abgase? Wenn immer samstags der Motor warmläuft…

In Sachen Umweltbewusstsein gibt es weltweit gesehen doch sehr große Unterschiede. Unser Istanbul-Korrespondent berichtet über Schweröl, Kreuzfahrtschiffe und das, was man mit einem VW-Käfer besser nicht machen sollte.

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Grillen als sichere Nahrungsquelle in Dürrezeiten

Bei einigen Volksgruppen in Kenia sind Grillen schon lange ein Nahrungsmittel. Daher werden sie dort gezüchtet. Grillen sind günstig, proteinreich und widerstandsfähig. Damit eignen sie sich auch sehr gut als sichere Nahrungsquelle in Dürrezeiten.

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt Mehr Raum für den Rhein – Wie der Fluss den Klimawandel überleben kann

Der Rhein ist die wichtigste Wasserstraße Europas – und Weltkulturerbe. Doch dem Fluss stehen häufigere Hoch- und Niedrigwasserperioden bevor. Mit angepassten Schiffen und neuen Überflutungsflächen könnte der Fluss trotzdem Wasserstraße bleiben. Von Achim Nuhr. (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/rhein-klimawandel | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de

SWR2 Wissen SWR2

Umwelt Wolkenforschung war hilfreich in der Pandemie | Atmosphärenforscherin Mira Pöhlker

Ohne Wolken gäbe es keine Niederschläge, keine Vegetation und kein Leben auf der Erde. Wie Wolken entstehen und welche Rolle sie für unser Klima spielen, erforscht Mira Pöhlker, Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik. Was ihre Arbeit mit der Corona-Bekämpfung zu tun hat, erzählt sie SWR Wissenschaftsredakteur Gábor Páal im Science Talk (SWR 2022) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/wolkenforschung-klima | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de

SWR2 Wissen SWR2

Ernährung Genug zu essen für alle, aber wie?

Die Erdbevölkerung steigt, wir müssen die Erderwärmung begrenzen, gleichzeitig hat der Klimawandel schon konkrete Auswirkungen und Krieg oder Pandemie bedrohen Nahrungsmittel-Produktion und Lieferketten. Was sind die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Ernährungssicherheit?

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt Das Wattenmeer – wie kann man das bedrohte Naturparadies retten?

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist einer von 16 Nationalparks, der größte, den es in Deutschland gibt. Das Schutzgebiet Wattenmeer insgesamt ist 500 Kilometer lang, hier herrscht der höchstmögliche Naturschutz. Doch reicht dieser Schutz tatsächlich aus, um das Artensterben zu stoppen und die Vielfalt zu schützen?

SWR2 Impuls SWR2

Klimakrise Wie man das Treibhausgas CO2 aus der Atmosphäre holt

Um Klimaziele zu erreichen, muss Kohlendioxid aus der Luft zumindest teilweise verschwinden. Wie das gelingen kann, zeigt ein neuer Bericht von 20 internationalen Forschenden: Die erste weltweite Bestandsaufnahme, wie CO2 der Atmosphäre entzogen werden könnte.

SWR2 Impuls SWR2

2023 – Ein gutes Jahr fürs Klima?

War 2022 ein gutes Jahr fürs Klima? Und wie wird es 2023? Zusammen mit David Ryfisch, Co-Teamleiter Internationale Klimapolitik von der Umwelt- & Entwicklungsorganisation "Germanwatch", diskutieren Werner & Tobi: Was lief im alten Jahr gut, was schlecht? Welche Länder sind da besonders negativ oder positiv aufgefallen? Wie ist die Arbeit unserer Bundesregierung nach gut einem Jahr zu bewerten? Wie stehen die Zeichen für Klimaschutz in diesem Jahr? Welche Länder und Pläne der Regierungen stimmen optimistisch? Was sind Hürden?

Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

SWR2 Wissen: Natur & Umwelt

Umwelt Cello aus Flachs

In Gent in Belgien wurde eine neue Methode beim Bau von Streichinstrumenten entwickelt - zuerst mal bei Celli: Die entstehen nachhaltig aus Flachs und einem Bioepoxidharz, sind sehr teuer und klingen echt gut.

SWR2 Impuls SWR2

Feature Vom Grashalm im Sturm. Klimakrise – eine persönliche Annäherung

Durch den Klimawandel steht unsere Zukunft auf dem Spiel. Die Reaktionen auf die Erderwärmung sind individuell: Ein Feature über das Hoffen, Leugnen, Verdrängen und Trauern. Von Elisabeth Weilenmann

SWR2 Feature SWR2

Zoologie Intelligenter Zaun soll Wölfe vertreiben

Wie kann man die Wiederansiedlung des Wolfs fördern – ohne Nutztiere zu gefährden? Wissenschaftler*innen arbeiten daran, Weidetiere mit smarter Technik vor Wölfen zu schützen – zum Beispiel mit „intelligenten“ Zäunen.

SWR2 Impuls SWR2

Verkehr Modellversuch Tempo 30 in Graz

Weniger Verletzte: eines der Ergebnisse von Tempo 30 in Graz in Österreich. Dort gilt das Tempolimit auf 80 Prozent aller Straßen. Wir fragen nach, was Tempo 30 bringen kann – und was nicht.

SWR2 Impuls SWR2

Umweltschutz Abgase? Wenn immer samstags der Motor warmläuft…

In Sachen Umweltbewusstsein gibt es weltweit gesehen doch sehr große Unterschiede. Unser Istanbul-Korrespondent berichtet über Schweröl, Kreuzfahrtschiffe und das, was man mit einem VW-Käfer besser nicht machen sollte.

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Grillen als sichere Nahrungsquelle in Dürrezeiten

Bei einigen Volksgruppen in Kenia sind Grillen schon lange ein Nahrungsmittel. Daher werden sie dort gezüchtet. Grillen sind günstig, proteinreich und widerstandsfähig. Damit eignen sie sich auch sehr gut als sichere Nahrungsquelle in Dürrezeiten.

SWR2 Impuls SWR2

Artenschutz Asiatische Hornisse bedroht heimische Bienenvölker

Eine Hornissenart aus Südostasien breitet sich derzeit rasant bei uns aus. Das Problem: Sie bedroht heimische Bienenvölker. Dadurch kommt es zur Schwächung der Honig-Produktion. Allerdings ist es schwer, präventiv gegen die asiatische Hornisse vorzugehen.
Ralf Caspary im Gespräch mit Dr. Manfred Verhaagh, Staatl. Museum für Naturkunde Karlsruhe

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Grillenpulver im Essen?

Hausgrillenpulver ist in der EU jetzt als Nahrungsmittel erlaubt. Natürlich müssen solche Produkte gekennzeichnet werden. Insekten in anderer Form gibt es schon länger auf dem Markt. Aber noch sind die meisten Menschen eher skeptisch gegenüber Insekten im Essen.

SWR2 Impuls SWR2

1000 Antworten Wie bleibt mein Tier fit und gesund?

Haustiere sind meist Familienmitglieder. Es soll ihnen gut gehen, sie sollen gesund sein und lange fit bleiben. Was kann ich für die Gesundheit meines Haustieres tun? Wie ernähre ich mein Haustier richtig? Worauf kommt es beim Tierfutter an? Wie wichtig ist Zähneputzen für Hunde und Katzen? Wie viel Platz und Bewegung brauchen Kaninchen oder Meerschweinchen? Sind Kaninchen als Haustiere für Kinder geeignet? Schadet es Hunden, wenn sie schnarchen?
Ihre Fragen rund um die Gesundheit Ihres Haustieres hat Dr. Heike Karpenstein-Klumpp beantwortet. Sie ist Tierärztin an der Tierklinik Baden-Baden und gibt Tipps, wie wir Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen und Co. gesund halten und artgerecht versorgen.

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW
Marie-Christine Werner