STAND

Roman von Tarjei Vesaas
Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Gelesen von N. N.
Regie: Alexander Schumacher
Guggolz Verlag 2021

"Die Vögel" ist eine Wiederentdeckung aus dem Jahr 1957. Tarjei Vesaas, der 1897 in Norwegen geboren wurde und 1970 starb, schrieb den Roman, den sein Landsmann Karl Ove Knausgård als "besten norwegischen Roman, der je geschrieben wurde" bezeichnet, schon 1957. Jetzt ist er in einer Neuübersetzung erschienen. Der Sonderling Mattis lebt mit seiner Schwester Hege in einer Hütte am See. Er fühlt sich mit der Natur ringsum verbunden und ganz besonders mit den Waldschnepfen, deren Balzflug er als ein Zeichen sieht, das er nicht entschlüsseln kann. Eines Tages taucht der Holzfäller Jørgen auf und verliebt sich in Hege. Als dann noch eine Schnepfe erschossen wird, wirft es Mattis aus der Bahn.
(1 Folge - sie steht nach Ausstrahlung bis 5. Juli auf SWR2.de zur Verfügung)

STAND
AUTOR/IN