Gedichte und ihre Geschichte

„Die Mutter und das Kind“ und „Mutters früher Tod“ von Ernst Jandl

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Schon im antiken Griechenland und bei den alten Römern gab es Verehrungsrituale für Mütter, bei uns hingegen wird der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts gefeiert. An die Mutter zu denken, ihr vielleicht sogar zu danken, das ist aber nicht an einen festgelegten Tag im Jahr gebunden, das kann man jederzeit und in vielen Formen tun. Der österreichische Lyriker Ernst Jandl, wichtiger Vertreter der sogenannten „Konkreten Poesie“, hatte eine sehr innige Beziehung zu seiner Mutter, sie hat ihn überhaupt erst zum Dichten inspiriert. In mehreren Jandl-Gedichten geht es um das Thema Mutter und Kind.

STAND
AUTOR/IN