Gespräch

Deutsche Bahn als Schule des Lebens: Dietmar Bittrich sucht das Positive in Zugausfällen und geschlossenen Bordbistros

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen

Audio herunterladen (11 MB | MP3)

Bahnfahrten als Intensivunterricht in Völkerkunde

„Ich lobe die Bahn, weil es ein einziges Coaching-Seminar ist, was wir mit einer Fahrt zwischen Köln und Frankfurt absolvieren“, sagt Dietmar Bittrich. Der Autor und Satiriker hat mit „Wer später kommt, hat länger Zeit“ ein Sachbuch über die Deutsche Bahn als Schule des Lebens geschrieben: „Es gibt etliche Bücher über die Bahn, die auf die Bahn schimpfen, ich wollte es umgekehrt machen.“

Alles worüber man schimpfe, müsse auch eine positive Seite haben, das sei seine Devise, sagt Bittrich. So beschreibt er in seinem Buch Zugfahrten als Intensivunterricht in Völkerkunde und sieht die Vorteile von geschlossen Bordrestaurants als Einladung zum Intervallfasten.

Mitgehörte Telefongespräche in der Ruhezone des ICE ersetzen die Zeitung

Auch unfreiwillig mitgehörten Telefongesprächen gewinnt Bittrich etwas Positives ab: „Man bekommt bei diesen Talks, gerade in der Ruhezone des ICE, die gesamte Weltlage mit, man braucht keine Zeitung zu lesen. Es ist ein Einblick in die Gesellschaft, die wir dort bekommen“, so Dietmar Bittrich.

Gespräch Mit schwäbischer Hartnäckigkeit – Der Journalist und Bahnkritiker Arno Luik

Arno Luik gilt als Deutschlands profiliertester Bahnkritiker. 2019 erschien sein Buch Schaden in der Oberleitung. Aber noch bekannter ist der ehemalige Stern-Autor für seine Interviews.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Verkehr Die Bahn der Zukunft – Digital, pünktlich, schnell?

Mit dem „Deutschland-Takt“ will die Bahn ihre Züge besser aufeinander abstimmen. Bahnreisen sollen so komfortabel und schnell sein, dass sich die Fahrgastzahl bis 2030 verdoppelt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch „Das Geniale daran ist seine Einfachheit“ – 9 Euro-Ticket startet mit großem Zuspruch

Wenn Millionen Deutsche plötzlich wegen des günstigen Preises in den Zug steigen, kann das zum Problem werden. Mobilitätsforscher Weert Canzler warnt in SWR2 vor Enttäuschungen: „Natürlich geht es um die richtige Kommunikation seitens der Bahnbetreiber, dass Bahnfahrer die Chance haben es sich fünfmal zu überlegen, ob sie bestimmte Strecken zum Beispiel bei schönem Wetter am Samstag nutzen wollen.“ Dennoch habe das 9 Euro-Ticket einen ganz besonderen Reiz.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

ARD radiofeature Neues Kursbuch für die Bahn

Das Angebot der DB soll attraktiver werden. Milliardeninvestitionen sind geplant. Doch wird das reichen?  mehr...

SWR2 Feature SWR2

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen