Gedichte und ihre Geschichte

„Das Blumenfest“ übersetzt von Hans Magnus Enzensberger

STAND
AUTOR/IN
Kerstin Bachtler

Der Schriftsteller, Essayist und Herausgeber der Zeitschrift „Konkursbuch“, dem Kultmagazin der Studentenbewegung, Hans Magnus Enzensberger gehörte zu den einflussreichsten deutschen Intellektuellen. Angefangen hat er als Lyriker in den 50er Jahren und immer wieder hat er auch Gedichte übersetzt.

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

Dabei legte er stets Wert darauf, den Charakter des Ausgangstextes zu erfassen. Wie zum Beispiel beim Gedicht „Das Blumenfest“, das aus dem Codex Florentinus von Bernardino de Sahagún stammt. Einer Sammlung von Handschriften aus dem 16. Jahrhundert mit Texten über die Eroberung Mexikos und die Kultur der Azteken. Die Übersetzung von Hans Magnus Enzensberger, der am 24. November 2022 im Alter von 93 Jahren gestorben ist, liest Kerstin Bachtler.

STAND
AUTOR/IN
Kerstin Bachtler